Weitere verkürzte Zertifikats-Lehrgänge für Quereinsteiger

16. Februar 2017, 14:58
  • politik & wirtschaft
  • schweiz
image

Man nennt sie "Quereinsteiger" oder "erfahrene Informatiker".

Man nennt sie "Quereinsteiger" oder "erfahrene Informatiker". Und meint damit Fachleute, welche keine auf dem Arbeitsmarkt gefragten Zertifikate vorweisen können. Für sie wurde ein Programm namens Informa geschaffen, das individuelle Praxiserfahrung offiziell anerkennt.
Dabei prüft eine Expertenkommission "sur Dossier", was man kann und weiss. Mit deren Urteil im Sack kann man bei akkreditierten Instituten verkürzte Studiengänge absolvieren und vergünstigt anerkannte Abschlüsse erlangen.
Nun steht wieder die erste Staffel von Informa-Anerkennungsverfahren bevor. Die Verantwortlichen von Informa melden, man habe nun ein grösseres Angebot an Bildungsgängen zu bieten. "Neu ist die ABB-Techniker Schule, die FHNW Technik mit allen Bachelor-Lehrgängen und die HSR Rapperswil mit allen Bachelors mit dabei". Damit sind nun neun Institute mit ihren diversen Standorten zwischen Aarau, Chur und Zürich akkreditiert.
Zudem gehört nach SwissICT nun auch der Verband Schweizer Informatikgesellschaft SI zu den Partnern. Beide bieten ihren Mitgliedern Rabatte auf die Kosten des Validierungsverfahrens.
Informa richtet sich an Einzelpersonen und Unternehmen. In Informationsveranstaltungen kann man sich in den nächsten Tagen vorab über Details informieren. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022