Weiterer Aderlass bei Yahoo

12. November 2010, 16:44
  • google
image

Yahoo erwägt laut US-amerikanischen Medienberichten, weitere Stellen in der Consumer-Sparte zu streichen.

Yahoo erwägt laut US-amerikanischen Medienberichten, weitere Stellen in der Consumer-Sparte zu streichen. Das 'Wall Street Journal' und 'TechCrunch' berichten über einen Stellenabbau in der Höhe von 20 Prozent der Sparten-Belegschaft unter Chief Product Officer Blake Irving.
Yahoo sagte, die Angabe sei nicht korrekt. Man nimmt nun deshalb an, dass "nur" 10 Prozent der Jobs in diesem Bereich gestrichen werden sollen. Das würde einem Abbau von 650 Stellen entsprechen.
So oder so dürfte die Moral bei Yahoo nach diesem Entscheid wohl nicht ganz so hoch sein wie bei Google, wo diese Woche eine generelle Lohnerhöhung um 10 Prozent angekündigt wurde. Yahoo hat zuletzt zwischen Ende 2008 und Anfang 2009 mehr als 2000 Jobs gestrichen. Yahoo bleibt ein Übernahmekandidat, der allerdings keinen Käufer zu finden scheint. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Datenschutzkonformes googeln kostet 2 Rappen

Die Suchmaschine Trooia bietet datenschutzkonformes googeln. Userinnen und User zahlen mit Franken, statt mit Daten. Wie das funktioniert, erklärt Gründer Christoph Cronimund im Interview.

publiziert am 14.9.2022 6
image

EU-Gericht bestätigt Milliardenstrafe gegen Google

Zwar wurde die Strafe leicht gesenkt, aber Google soll wegen Beschränkungen im Android-Markt immer noch 4,125 Milliarden Euro bezahlen.

publiziert am 14.9.2022