Weko erlaubt Übernahme von Homegate durch Tamedia und Edipresse

20. Januar 2005, 09:54
  • weko
  • tamedia
image

Die Wettbewerbskommission erlaubt die Übernahme des Online-Immobilienportals Homegate.

Die Wettbewerbskommission erlaubt die Übernahme des Online-Immobilienportals Homegate.ch durch die Verlage Tamedia und Edipresse. Die Konkurrenz durch andere Immobilienplattformen sowie die Dynamik des Marktes werde für Wettbewerb sorgen, so die Weko, obwohl namentlich Edipresse im Raum Genf eine dominante Stellung bei den Print-Immobilieninseraten einnehme. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Laura Melusine Baudenbacher präsidiert neu die Weko

Andreas Heinemann tritt aufgrund der Amtszeitbeschränkung als Weko-Präsident zurück. Seine Nachfolgerin ist eine auf Kartellrecht spezialisierte Anwältin.

publiziert am 4.1.2023
image

Swisscom gibt im Glasfaserstreit nach

Der Konzern will die Ausbauweise des Glasfasernetzes ändern und setzt nun wie von der Weko gefordert auf Point-zu-Point. Bereits gebaute Anschlüsse werden umgerüstet.

publiziert am 27.10.2022 2
image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 7
image

CIO-Rochade bei TX Group/Tamedia

Franz Bürgi wechselt zu Tamedia, Simon Maurer wird neuer CIO der TX Group.

publiziert am 6.9.2022