Weko eröffnet Vorabklärung gegen switchplus

28. Juni 2010 um 15:32
  • switch
  • gerichtsurteil
  • weko
image

"Anhaltspunkte für eine Verletzung des Kartellrechts."

"Anhaltspunkte für eine Verletzung des Kartellrechts."
Wie der 'Tages-Anzeiger' am Samstag meldete, ist die Wettbewerbs-kommission (Weko) im Fall switchplus nun aktiv geworden. Die Weko habe eine Vorabklärung eröffnet, "weil Anhaltspunkte für eine Verletzung des Kartellrechts bestehen", wie Rafael Corazza von der Weko im 'Tagi' zitiert wird. Auf Anfrage von inside-channels.ch bestätigt die Wettbewerbsbehörde, dass die Voruntersuchung am vergangenen Freitag eröffnet worden sei.
Seit über einem Jahr. Die Hoster haben sich nun offensichtlich entschieden, nicht weiter auf dem zivilrechtlichen Weg zu gehen. Nur so kann sich nämlich die Weko einschalten, die nun tatsächlich eine Vorabklärung eingeleitet hat. Ein Zivilverfahren wäre für die Hoster wohl zu langwierig und vor allem zu teuer gewesen.
Wie lange die Voruntersuchung dauern wird und mit welchen Konsequenzen switchplus rechnen muss, ist zurzeit noch unklar. Wie Weko-Vizedirektor Olivier Schaller zu inside-channels.ch sagt, bemüht sich die Weko, den Fall "so schnell wie möglich" zu bearbeiten. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Assange hat begonnen

Liefert Grossbritannien Julian Assange an die USA aus oder nicht? Das entscheidet heute und morgen letztinstanzlich der High Court in London.

publiziert am 20.2.2024
image

Alexandre Gachet ist neuer Switch-Präsident

Der bisherige Präsident des Stiftungsrats von Switch, Peter Kofmel,geht in den Ruhestand.

publiziert am 7.2.2024
image

Oberstes US-Gericht setzt Schluss­punkt im Streit von Apple und Epic

Apple muss in den USA eine Lockerung der Regeln in seinem App Store akzeptieren. Eine Änderung, die den iPhone-Konzern viel Geld kosten könnte.

publiziert am 17.1.2024
image

Quad9 gewinnt wichtigen Rechtsstreit gegen Sony

​​Das Oberlandesgericht Dresden hat erstinstanzliche Urteile gegen den Schweizer DNS-Resolver aufgehoben. Darin wurde Quad9 auf eine Klage von Sony hin wegen Urheberrechtsverletzungen verurteilt.

publiziert am 6.12.2023