Weltweit sind Websites wegen Akamai-Störung ausgefallen

23. Juli 2021, 09:20
  • akamai
  • it-anbieter
  • netzwerk
  • störung
image

Ein Update führte zu Problemen, weshalb auch Online-Services von AWS, Google und Salesforce nicht zu erreichen waren.

Am Donnerstag, 22. Juli ist es weltweit zu Störungen der Websites und Online-Services zahlreicher Unternehmen gekommen. Betroffen waren unter anderem Tech-Konzernen wie Google, AWS, Salesforce sowie Banken und Fluggesellschaften in den USA.
Auf vielen der betroffenen Websites erschien ein Hinweis auf einen Fehler im Zusammenhang mit dem Domain Name System (DNS). Dieser wiederum ist auf ein Problem bei Akamai zurückzuführen. Der Anbieter teilte zunächst mit, dass man sich "eines Problems mit dem Edge DNS Service bewusst" sei.
Ein Software-Konfigurations-Update um 17.46 (Schweizer Zeit) habe den Fehler im DNS-System ausgelöst, wie Akamai erklärte. "Dies führte zu einer Unterbrechung, die die Verfügbarkeit einiger Kunden-Websites beeinträchtigte", sagte das Unternehmen. Die Unterbrechungen dauerten bis zu einer Stunde. Nach einem Rollback des Updates seien die Dienste wieder normal verfügbar gewesen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

SATW: 5G-Infrastruktur hat strategische Bedeutung

Die SATW hat in einer Studie die Vorteile von 5G unter die Lupe genommen und warnt vor stockender Digitalisierung, sollte der Ausbau weiter ausgebremst werden.

publiziert am 27.7.2022
image

Microsoft erklärt die letzte grosse Störung

Vergangene Woche stockten einige Microsoft-Services. Schuld war ein fehlerhaftes Deployment, erklären die Redmonder und geloben Besserung.

publiziert am 25.7.2022
image

Microsoft Teams kämpfte global mit Ausfällen, während Europa schlief

Ein Fehler bei einem Deployment für Teams sorgte für Probleme bei diversen Microsoft-Diensten. Mittlerweile seien diese "grösstenteils" wieder verfügbar, heisst es aus Redmond.

publiziert am 21.7.2022