Weltweite ICT-Ausgaben steigen 2016 um 0.6 Prozent

18. Januar 2016, 13:46
  • international
  • global
image

Laut Marktanalyst Gartner werden die weltweiten ICT-Ausgaben im Jahre 2016 um 0.

Laut Marktanalyst Gartner werden die weltweiten ICT-Ausgaben im Jahre 2016 um 0.6 Prozent steigen und 3'536 Milliarden US-Dollar betragen. 2015 wurden 3'517 Milliarden US-Dollar ausgegeben, das sind laut Gartner 216 Milliarden US-Dollar respektive 5.8 Prozent weniger als 2014. Das Niveau von 2014 werde erst 2019 wieder erreicht werden. Der Hauptgrund für den Rückgang 2015 ist vor allem der "böse" US-Dollar, der im Verlaufe von 2015 an Wert gewonnen hat. Die nominalen ICT-Ausgaben haben sich quasi nicht verändert aber durch die Dollaraufwertung hat die Kaufkraft abgenommen. Die Dollaraufwertung wird für 2016 tiefer eingeschätzt was zu einem Ausgabenwachstum durch Kaufkraftsteigerung führt. (dd)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022