Weltweiter Druckermarkt wächst – Durchschnittspreise sinken

24. Februar 2006, 14:12
  • gartner
  • samsung
  • canon
  • hp
image

Der weltweite Druckermarkt wuchs gemäss den Analysten von Gartner im vergangenen Jahr um 18,6 Prozent und erreichte somit ein Volumen von 21,4 Millionen Einheiten.

Der weltweite Druckermarkt wuchs gemäss den Analysten von Gartner im vergangenen Jahr um 18,6 Prozent und erreichte somit ein Volumen von 21,4 Millionen Einheiten. Insbesondere die starke Nachfrage nach Farbdruckern habe zum Wachstum beigetragen. 3,1 Millionen der verkauften Drucker waren farbig. Dies entspricht einer Steigerung um 44,3 Prozent verglichen mit dem Vorjahr.
Aber auch der Absatz von Monochrom-Druckern nahm zu. Es wurden 2005 15,1 Prozent mehr Schwarzweiss-Drucker verkauft als noch ein Jahr zuvor. Ungefähr 18,4 Millionen Einheiten gingen weltweit über den Ladentisch. Der Markt der Laserdrucker wuchs um 22 Prozent. Derjenige von Laser-Multifunktionsgeräten (MFP) um satte 44 Prozent. Im Tintenstrahl-Segment verzeichnete Gartner einen Rückgang an verkauften Stückzahlen um 24 Prozent. Erstmals wurden mehr Tintenstrahl-MFPs (2,6 Millionen) als normale Tintenstrahldrucker (2,5 Millionen) verkauft.
Hewlett-Packard ist nach wie vor Leader unter den Druckerherstellern. Der Marktanteil des kalifornischen Unternehmens betrug im vergangenen Jahr 49 Prozent. 10,5 Millionen der 2005 verkauften Geräte haben ein HP-Logo. Mit einem Marktanteil von 8,7 Prozent folg dann Samsung, dahinter figurieren Lexmark (5,9 Prozent), Brother (5,5 Prozent) und Canon (5,4 Prozent). Die Durchschnittspreise aller Hersteller sanken letztes Jahr wieder markant. Pro Gerät sank der Preis um 21 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022
image

Samsung investiert (sehr viel) in Forschung und Produktion

Der südkoreanische Elektronikhersteller will seine Produktion ausbauen. Dafür werden für 74 Milliarden US-Dollar 3 neue Fertigungsstätten errichtet.

publiziert am 24.8.2022
image

Gartner greift der Uni Bern unter die Arme

Die Universität der Landeshauptstadt hat Beraterleistungen bei Gartner Schweiz zugekauft. Warum eigentlich? Wir haben nachgefragt.

publiziert am 19.8.2022