Wenig Bedarf nach Quereinsteiger-"Schnellbleiche"

4. September 2013, 14:10
  • politik & wirtschaft
  • ict-berufsbildung
  • ausbildung
image

Der Start der ersten Kurse der 'Swiss ICT Academy' wurde mangels Nachfrage verschoben.

Der Start der ersten Kurse der 'Swiss ICT Academy' wurde mangels Nachfrage verschoben.
Der Start der ersten Lehrgänge der 'Swiss ICT Academy' ist verschoben worden. Dies berichtet heute die Online-Ausgabe der Zeitschrift 'Computerworld'.
Ursprünglich hätten die ersten Lehrgänge der 'Swiss ICT Academy' in drei Richtungen (Applikationsentwicklung, Mediamatik und System- und Netzwerktechnik) diesen August beginnen sollen. Dieser Termin wurde nun mangels Anmeldungen auf Anfang Februar 2014 verschoben, so 'Computerworld'. Das Zürcher ZLI hofft, im Februar einen Kurs Systemtechnik beginnen zu können, während in Bern einer für Applikationsentwickler und einer für Mediamatiker starten soll.
'Swiss ICT Academy' wurde vor einem Jahr von ICT-Berufsbildung Schweiz ins Leben gerufen. Sie soll günstige (3600 Franken) und kurze Ausbildungspfade für Quereinsteiger bieten, die sich in einem 20-wöchigen Kurs zum 'Swiss ICT Assistant' ausbilden lassen. Man kann sich danach zum 'Swiss ICT Assistent Advanced' weiterbilden und später dann auf dem "normalen" Weiterbildungsweg von Fachleuten weiter machen.
Die beteiligten Partner der 'Swiss ICT Academy' sind seriös. In Zürich ist es das ZLI (Zürcher Lehrbetriebsverband ICT), in Bern das Berufsbildungscenter und in der Romandie das GRI. In den nächsten Wochen wird es in Bern und Zürich Informationsveranstaltungen zu den Lehrgängen geben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 1
image

EU reguliert Künstliche Intelligenz

Die Staatengemeinschaft will dafür sorgen, dass KI-Systeme sicher sind und Grundrechte einhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Vernichtete Akten erschweren Aufarbeitung des Zürcher Datenskandals

Hardware aus der Justizdirektion wurde unsachgemäss entsorgt. 2019 vernichtete Akten machen es aber faktisch unmöglich, die Vorkommnisse genau nachzuzeichnen.

publiziert am 6.12.2022 1