Wenig Bedarf nach Quereinsteiger-"Schnellbleiche"

4. September 2013, 14:10
  • politik & wirtschaft
  • ict-berufsbildung
  • ausbildung
image

Der Start der ersten Kurse der 'Swiss ICT Academy' wurde mangels Nachfrage verschoben.

Der Start der ersten Kurse der 'Swiss ICT Academy' wurde mangels Nachfrage verschoben.
Der Start der ersten Lehrgänge der 'Swiss ICT Academy' ist verschoben worden. Dies berichtet heute die Online-Ausgabe der Zeitschrift 'Computerworld'.
Ursprünglich hätten die ersten Lehrgänge der 'Swiss ICT Academy' in drei Richtungen (Applikationsentwicklung, Mediamatik und System- und Netzwerktechnik) diesen August beginnen sollen. Dieser Termin wurde nun mangels Anmeldungen auf Anfang Februar 2014 verschoben, so 'Computerworld'. Das Zürcher ZLI hofft, im Februar einen Kurs Systemtechnik beginnen zu können, während in Bern einer für Applikationsentwickler und einer für Mediamatiker starten soll.
'Swiss ICT Academy' wurde vor einem Jahr von ICT-Berufsbildung Schweiz ins Leben gerufen. Sie soll günstige (3600 Franken) und kurze Ausbildungspfade für Quereinsteiger bieten, die sich in einem 20-wöchigen Kurs zum 'Swiss ICT Assistant' ausbilden lassen. Man kann sich danach zum 'Swiss ICT Assistent Advanced' weiterbilden und später dann auf dem "normalen" Weiterbildungsweg von Fachleuten weiter machen.
Die beteiligten Partner der 'Swiss ICT Academy' sind seriös. In Zürich ist es das ZLI (Zürcher Lehrbetriebsverband ICT), in Bern das Berufsbildungscenter und in der Romandie das GRI. In den nächsten Wochen wird es in Bern und Zürich Informationsveranstaltungen zu den Lehrgängen geben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Luzern will IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen

Nach Problemen mit mehreren IT-Projekten gab es Forderungen, diese extern überprüfen zu lassen. Das Luzerner Parlament hat nun aber ein entsprechendes Postulat abgelehnt.

publiziert am 23.5.2022
image

Basler Grossratskommission für einheitliches Beschaffungswesen

Sie will aber zusätzlich das Kriterium "Verlässlichkeit des Preises" im Gesetz haben.

publiziert am 23.5.2022
image

SP will Huawei verbannen

"Aufgrund der Nähe von Huawei zum autokratischen chinesischen Staat" soll die 5G-Netzwerktechnik des Herstellers auch in der Schweiz verboten werden.

publiziert am 23.5.2022 1
image

Threema nun auch für die Schweizer Polizei

Die Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten beschafft die verschlüsselte Schweizer Whatsapp-Allternative "freihändig" für alle Polizeiorganisationen. IMP von Abraxas wird abgelöst.

publiziert am 20.5.2022