Weniger IT-Kosten bei Schweizer Banken

27. Mai 2011, 14:10
  • rechenzentrum
  • umfrage
  • schweiz
image

Gemäss der neusten --http://www.

Gemäss der neusten IT-Kostenumfrage bei Schweizer Banken, die jährlich vom Zürcher Beratungsunternehmen Itopia durchgeführt wird, sind die Informatikkosten der Schweizer Finanzinstitute 2010 gegenüber dem Vorjahr um immerhin 1,6 Prozent zurückgegangen. Itopia führt dies auf diverse Gründe zurück.
Zum einen seien die Kosten für die Marktdaten-Beschaffung (Data Feed) gegenüber 2009 um 1,5 Prozent gesunken. Zum anderen seien mittlerweile viele Migrationsprojekte abgeschlossen, womit der Abschreibungsbedarf von IT-Projektkosten sinke. Insgesamt ist der IT-Kostenindex von Itopia gegenüber 2009 um fast 11 Prozent gesunken.
Die IT-Kosten pro Mitarbeiter sanken gegenüber dem Vorjahr um 4,3 Prozent, obwohl die Anzahl der Bankmitarbeiter um 2,6 Prozent stieg. Demnach haben sich die Skaleneffekte auf das Ergebnis positiv ausgewirkt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Uber zahlt in Genf 35 Millionen Franken nach

Der Betrag soll vom Taxi-Dienstleister nachbezahlt werden, damit dieser seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Arbeitgeber auch weiterhin nachkommen kann.

publiziert am 21.11.2022
image

Trend Micro: 88% der Schweizer Unternehmen von Cyberangriffen betroffen

Die Wahrscheinlichkeit für einen Angriff auf ein Unternehmen wird immer grösser und die Bedrohungslage immer unübersichtlicher.

publiziert am 21.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

CH Media schafft CIO-Stelle

Das Verlagshaus sucht eine Informatikchefin oder einen Informatikchef und will eine eigenständige IT aufbauen.

publiziert am 21.11.2022