Wer ist der beliebteste Telco im Land?

10. September 2010, 09:47
  • telco
  • vtx
  • cyberlink
  • swisscom
  • sunrise
  • orange
  • solnet
image

Im Schweizer Telekom-Markt scheint es während der vergangenen zwölf Monate mächtig gerumpelt zu haben.

Im Schweizer Telekom-Markt scheint es während der vergangenen zwölf Monate mächtig gerumpelt zu haben.
Die geplatzte Fusion von Sunrise und Orange, Swisscoms Justiz-Knatsch mit der italienischen Tochter Fastweb, der Ausbau des Glasfasernetzes und die Bemühungen um den Turnaround bei Cablecom: Das sind für die 'Bilanz' die marktprägenden Faktoren im vergangenen Jahr. Speziell die grossen Carrier erlitten "herbe Rückschläge". Dies geht hervor aus dem Ranking des Wirtschaftsmagazins, das alljährlich die Beliebtheit der Schweizer Telcos misst.
Die Rangliste basiert auf der Befragung von rund 21'000 Firmen unterschiedlicher Grösse aus verschiedenen Branchen zur Zufriedenheit mit ihren Telekomanbietern in den Bereichen Festnetztelefonie, Mobilfunk, Corporate Networks und Internet Service Providing (ISP). Die Zielgruppe Firmenkunden dürfte die Ergebnisse des Rankings denn auch massgeblich beeinflusst haben.
Der Eindruck der "Krise der Riesen", wie die 'Bilanz' titelt, bestätigt sich besonders im Bereich Festnetz. Hier haben Swisscom, Sunrise und Cablecom an Boden verloren. Bei allen liegen die Bewertungen deutlich unter den Ergebnissen vom letzten Ranking. Zwei Neueinsteiger in diesem Bereich erreichen dafür auf Anhieb Podestplätze: Netstream schneidet am besten ab, VTX liegt auf Platz 3. Orange schafft es mit seinem neuen Festnetzangebot lediglich auf Platz 7. Auffallend ist, dass mit Netstream, E-Fon, VTX, Colt und Sipcall fünf Anbieter das Feld anführen, die sich auf reine IP-Dienste spezialisiert haben.
Netstream schafft auch als ISP einen grossen Sprung nach vorne und belegt dieses Jahr Platz drei. Die beiden topplatzierten vom letzten Jahr, Cyberlink und SolNet, haben sich in die Gegenrichtung bewegt und müssen sich mit Platz 4 respektive Platz 8 begnügen. Angeführt wird das ISP-Ranking von Colt und VTX. Erstmals im Ranking ist der Anbieter Finecom, der es auf Anhieb auf Platz 5 schafft.
Im Mobilfunk hat sich Orange nach drei Jahren die Spitzenposition von Swisscom zurückholen können. Dies sei dem französischen Konzern gelungen, interpretiert die 'Bilanz', weil die Beliebtheit von Swisscom noch stärker zurückgegangen sei als die eigene. Firmen wie Netstream oder VTX, die mittlerweile Angebote der grossen drei um eigene Dienstleistungen erweitern und vertreiben, haben noch zu wenig Anteil am Markt, um es ins Ranking zu schaffen. Dies könnte sich aber bereits nächstes Jahr ändern, meinen die Autoren des Rankings.
Während die Kundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren im Bereich Corporate Networks am höchsten war, wird hier die Qualität in diesem Jahr schlechter wahrgenommen. Den Grund dafür sieht die 'Bilanz' darin, dass es an Wettbewerb mangle, seitdem die grossen internationalen Anbieter wie Verizon, T-Systems und Infonet angeblich "mehrheitlichen verschwunden" seien. Ein weiterer Einfluss sei der anhaltende Trend zur Cloud.
Als grosser Verlierer der Beliebtheits-Umfrage steht Sunrise da, das in den vier Kategorien je zwei Mal den letzten und zweitletzten Platz belegt. Dies sehen die Macher des Rankings als Folge der geplatzten Fusion mit Orange. Eine drohende Übernahme binde stets Kapazitäten im Management und wirke sich negativ auf die Motivation der Mitarbeitenden aus. Sunrise-CEO Oliver Steil unterstreicht gegenüber der 'Bilanz' den Einfluss der Zielgruppe und des Erhebungszeitraumes (kurz nach dem Fusionsverbot durch die Weko) auf die Ergebnisse und betont, Sunrise habe in diesem Jahr mehrere Grosskunden gewonnen. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023