Wer ist der Profiteur im T-Systems-Cognizant-Deal?

10. März 2008, 14:40
  • cloud
  • t-systems
  • cognizant
  • idc
image

Unterschiedliche Einschätzungen von Marktforschern. IDC: Cognizant ist der Profiteur. Ähnlich sehen dies indische Medien.

Unterschiedliche Einschätzungen von Marktforschern. IDC: Cognizant ist der Profiteur. Ähnlich sehen dies indische Medien.
Die am 5. März an der Cebit angekündigte Partnerschaft zwischen T-Systems und dem indisch-amerikanischen Riesen Cognizant wird von Analysten unterschiedlich eingeschätzt. Christophe Châlons von PAC sieht den Deal relativ positiv: Cognizant sei bezüglich seines Profils wie auch der Unternehmenskultur die "vermutlich beste Wahl". Cognizant ist in den USA recht stark, was Châlons als "optimale Ergänzung" zu T-Systems einschätzt und ergänze den deutschen Riesen auch in Bezug auf Branchenkompetenzen. Cognizant gilt als stark in der Finanz- und der Pharmaindustrie verankert, während T-Systems prominente Kunden in der Automobilbranche hat und natürlich Telecom-Kompetenzen vorweisen kann. Cognizant ist beispielsweise einer von zwei Entwicklungspartnern von Credit Suisse in Indien.
Châlons glaubt, dass die Partnerschaft zwischen dem deutschen und dem indisch-amerikanischen IT-Dienstleistern beiden Unternehmen "neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen" werde. Sein Fazit: "... die Chancen für diese Partnerschaft stehen also sehr gut."
IDC sieht schwarz
Gar nicht positiv wird der Deal hingegen von IDC eingeschätzt. "Es sieht eher danach aus, dass T-Systems gefordert ist, seinem Mutterkonzern Deutsche Telekom billige Arbeitskräfte zu bieten," schreibt IDC Consulting Director Mette Ahorlu in einem Papier heute. T-Systems habe es eben nie geschafft, das Infrastrukturgeschäft (Desktop, RZ-Betrieb, ...) und das Systemintegrationsgeschäft (SAP, SW-Entwicklung) zu integrieren. Ahorlu: "Durch die Allianz wird das bestimmt nicht besser."
Der Berater glaubt, dass in der Partnerschaft vor allem eine Seite profitieren werde: Cognizant. Ahorlu: "Die Partnerschaft könnte in den bereits etablierten Hochburgen von Nutzen sein, vorausgesetzt sie funktioniert so, wie sie - angeblich - funktionieren soll. Neue Kunden als Basis für die weitere Expansion gewinnt T-Systems dadurch nicht - im Gegensatz zu Cognizant." Er fragt sich sogar, ob die Partnerschaft mit T-Systems nicht zu einem "trojanischen Pferd" für Cognizant werde. "Wie lange braucht Cognizant einen zwischengeschalteten 'Vermittler' im deutschen Markt," so die Frage Ahorlus.
In diese Richtung gehen auch indische Presseberichte. So schreibt die indische Zeitung 'The Economic Times', Cognizant habe das Entwicklungszentrum von T-Systems in Chennai übernommen (was Teil des Deals ist) und werde damit der Lieferant von Offshore-Dienstleistungen für T-Systems.
Die Zeitung berichtet weiter, dass der Deal hart zwischen Tata Consultancy Services (TCS) und Cognizant umstritten war, wobei TCS erst in einer Favoritenrolle war. Cognizant erwartet vom ersten Jahr der Partnerschaft bereits einen Zusatzumsatz von 40 Millionen Dollar, schreibt das Blatt unter Berufung auf Cognizant-Präsident Chandrasekaran. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022