Wer kauft Skype?

8. August 2005, 13:42
  • telco
  • microsoft
  • google
  • übernahme
image

Murdoch? Microsoft? Yahoo? Google? Niemand?

Murdoch? Microsoft? Yahoo? Google? Niemand?
Gestern publizierte die britische Zeitung 'The Independent' eine interessante Story: Rupert Murdoch's riesiger Medienkonzern News Corporation hat gemäss dem Bericht für den Internet-Telefonie-Anbieter Skype drei Milliarden Dollar geboten, die Verhandlungen seien aber ergebnislos abgebrochen worden, so die seriöse Zeitung.
Skype ist in Privatbesitz (von Risikokapitalisten und den Gründern), Geschäftszahlen sind nicht bekannt und die Anzahl der Benützer des kostenlosen Internet-Telefoniedienstes ist umstritten. Skype-User können untereinander kostenlos telefonieren, Anrufe in ein konventionelles Telefonnetz (Skyp-Out) und eine feste "Telefonnummer" (Skype-In) sind kostenpflichtig, aber sehr günstig. Ähnliche Angebote gibt es viele, doch Skype ist bei weitem der bekannteste Internet-Telefonie-Anbieter.
Internet-Grössen wie Yahoo und Google werden nun ebenfalls mit Skype in Zusammenhang gebracht. Google ist gemäss dem britischen Online-Newsletter 'The Register' auf der Suche nach Leuten, die ein Internet-Telefonienetzwerk managen können und hätte dank der börsenkotierung durchaus das nötige Kleingeld, um Skype zu kaufen. Yahoo seinerseits hat unlängst seinem Chat-Programm Sprachfähigkeiten in einer Beta-Version hinzugefügt. Auch Microsofts 'Instant Messenger' kann man als Telefonieersatz benützen. Die Chat-Programme von Microsoft und Yahoo können im Gegensatz zu der Gratis-Software von Skype aber nur innerhalb der jeweiligen Anwendergemeinde benützt werden. Beide könnten ihre Ausgangslage im Rennen um den Kommunikationskunden der Zukunft mit dem Kauf von Skype massiv verbessern.
Internet-Telefonie wird früher oder später die konventionelle Telefon-Netze ablösen. Skype ist dabei in einer guten Position zu einem weltweit dominierenden Anbieter zu werden. Die Spekulationen um eine Übernahme von Skype werden uns deshalb noch eine Weile beschäftigen... (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023