Wettinger Onaras findet deutschen Distributionspartner

29. April 2005, 07:23
  • security
  • distributor
  • deutschland
image

Der E-Mail-Security-Spezialist möchte im ganzen deutschsprachigen Raum Fuss fassen.

Der E-Mail-Security-Spezialist möchte im ganzen deutschsprachigen Raum Fuss fassen.
Die Onaras AG, in Wettingen beheimateter Hersteller von E-Mail-Security-Lösungen, hat mit dem auf Security spezialisierten Distributor sysob einen Vertriebsvertrag für Deutschland abgeschlossen und kann damit einen ersten (grösseren) Fuss in den deutschen Markt setzen.
Das Paradepferd von Onaras ist die Appliance SEPP (Secure
E-Mail PGP Proxy). Diese wird in die bestehende Netzwerkinfrastruktur integriert und kann den gesamten E-Mail-Verkehr eines Unternehmens automatisch ver- und entschlüsseln. Verschlüsselte E-Mails können dabei gemäss Onaras an beliebige Empfänger gesendet werden, ohne dass diese eine spezielle Software zur Entschlüsselung benötigen.
Wie uns Roland Benguerel – der ehemalige Schweizer Coutry Manager von ISS ist seit genau einem Jahr Chef von Onaras – erklärte, möchten die Wettinger, die nur indirekt über Partner verkaufen, mittelfristig den ganzen deutschsprachigen Raum abdecken. Der erste Schritt in Deutschand war die Anstellung von Peter Bück als Sales Manager Germany, der seit kurzem
von München aus den deutschen Markt bearbeitet.
Auch in Österreich hat Onaras gemäss Benguerel bereits einige Partner gefunden, und plant, sich ebenfalls mit einem Distributor zusammenzutun, sobald die Zahl der Partner dies rechtfertigt. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Cyberkriminelle veröffentlichen Daten von Läderach

Einen Monat nach dem Cyberangriff auf den Schweizer Chocolatier sind mehrere Datenpakete im Darknet aufgetaucht. Läderach erklärt uns, die Situation genau zu beobachten.

publiziert am 6.10.2022
image

Bruce Schneier: "Man wird nie sicher sein, dass E-Voting nicht manipuliert wurde"

Kryptographie-Guru Schneier war kürzlich in Zürich. Wir haben mit ihm über E-Voting, Cybersicherheit und die US-Zentralbank gesprochen.

publiziert am 6.10.2022 6
image

Versicherungsriese Lloyd's fürchtet, gehackt worden zu sein

Der Konzern hat die externen Verbindungen gekappt, nachdem ein möglicher Cyberangriff festgestellt worden ist. Lloyd's Syndikate handeln auch mit Cyberversicherungen.

publiziert am 6.10.2022