Wettlauf unter deutschen Signatur-Lösungen

25. April 2016, 15:28
  • fintech
image

Nachdem die deutsche Firma WebID eben erst mit Valiant die Online-Eröffnung von Bankkonten möglich --http://www.

Nachdem die deutsche Firma WebID eben erst mit Valiant die Online-Eröffnung von Bankkonten möglich gemacht hat, zieht nun der ebenfalls deutsche Anbieter IDnow nach.
Die Lösung der Münchner von IDnow funktioniert auch auf mobilen Endgeräten, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt. Erster Einsatzort wird notebook.de sein, wo ein Kreditanbieter mit Hilfe von IDnow den Käufern seine Angebote feilbieten will.
Dabei kommt die Lösung, anders etwa als die SuisseID, ohne Karten oder Lesegeräte aus. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022