Wetziker Informatikzentrum darf AG werden

27. November 2007, 17:47
  • e-government
  • volksabstimmung
image

Die StimmbürgerInnen von Wetzikon haben die Umwandlung des "Regionalen Informatikzentrums Wetzikon" (RIZ) in eine Aktiengesellschaft mit grossem Mehr (3'719 Ja, 1'250 Nein) angenommen.

Die StimmbürgerInnen von Wetzikon haben die Umwandlung des "Regionalen Informatikzentrums Wetzikon" (RIZ) in eine Aktiengesellschaft mit grossem Mehr (3'719 Ja, 1'250 Nein) angenommen. Gegen die Umwandlung in eine privatrechtliche AG hatten die Grünen und die CVP von Wetzikon opponiert.
Das RIZ dient als Dienstleister für den - neuen - Hauptaktionär Wetzikon aber auch für Gemeinden und öffentlich-rechtliche Unternehmen bis hin zu Privatfirmen und -Personen. Das RIZ setzte 2006 etwas über drei Millionen Franken um und beschäftigt etwa 20 Mitarbeitende, davon vier Lehrlinge. Im Bereich Wiederverkauf erzielte das RIZ einen Gewinn von 8,2 Prozent (wir wissen nicht, wie genau Overhead-Kosten abgerechnet werden), im Bereich Services erzielte es 2006 eine Marge von 21 Prozent. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Winterthur ist gegen mehr moderne Technik im Parlament

Die Winterthurer Stimmbevölkerung hat einen Zusatzkredit für den technischen Ausbau des Parlamentssaals deutlich abgelehnt.

publiziert am 26.9.2022
image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022