Wider die Cloud: HPE vertreibt StoreServ-All-Flash "as-a-Service"

1. Dezember 2016, 15:51
  • rechenzentrum
  • hpe
  • as-a-service
image

HPE führt eine neue Vertriebsform für seine 3PAR StoreServ Storage-Systeme ein, nämlich "as-a-Service".

HPE führt eine neue Vertriebsform für seine 3PAR StoreServ Storage-Systeme ein, nämlich "as-a-Service". In Zukunft können Kunden diese All-Flash-Systeme in ihren eigenen Rechenzentren installieren lassen, zahlen danach aber nicht das Gerät an sich sondern die Menge der benutzten Speicherkapazität in einem Abonnementsmodell.
Solche Vertriebsmodelle sind im IT-Infrastruktur- und insbesondere auch im High-end-Storagebereich wahrlich nichts Neues. Trotzdem findet HPE, dass man dadurch die "Ökonomie der Flash-Adoption" komplett durcheinanderwirble.
Über mögliche Mindestabnahmemengen oder Installationskosten hat sich HPE noch nicht geäussert.
Mit Preisen ab drei Cent pro Monat und nutzbarem Gigabyte Speicherplatz liege man aber bei weniger als der Hälfte der Kosten für Speicher in Public-Cloud-Angeboten, so HPE. Dieser Vergleich hängt allerdings wohl stark davon ab, welches Verhältnis von roher Speicherkapazität und nutzbarem Speicher (nach Datendeduplikation und -Kompression) bei einem Kunden je nach Anwendung erreicht werden kann. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

HPE zeichnet Schweizer Partner aus

Der Channel trägt 60% zum HPE-Umsatz bei. Auch dieses Jahr ehrt der Hersteller seine besten Schweizer Partner.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023