Widgets als Security-Bedrohung

20. September 2007, 12:23
  • security
image

Widgets können laut den Security-Experten von Finjan Einfallstore für Malware sein, besonders in Unternehmen.

Widgets können laut den Security-Experten von Finjan Einfallstore für Malware sein, besonders in Unternehmen. Unter Widgets versteht man all die kleinen Progrämmchen, die auf dem Desktop die Arbeit erleichtern sollen, wie etwa Tool-Bars für den Webbrowser oder etwa News-Einblendungen und Desktop-Suche. Solche Miniapplikationen sind meistens angreifbar, weil sie nicht als vollwertiges Programm angesehen werden und in dem Sinne auch nicht gepatcht werden.
Finjan rät den Unternehmen, klare Regeln für die Verwendung von Widgets zu definieren. Insbesondere bei unzuverlässigen Drittanbietern ist Vorsicht geboten. Eine Möglichkeit wäre es, den Widget-Download im Gateway zu blockieren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

SBB bestätigen Cyberangriff

Zugverkehr und Kundendaten seien nicht betroffen. Aber Mitarbeitende müssen ihre Passwörter ändern.

publiziert am 9.2.2023
image

"Grosses Interesse an internationaler Zusammenarbeit bei Cybercrime"

Florian Schütz vom NCSC hat an einer internationalen Cyberkonferenz in Israel gesprochen und sich mit der Regierung des Landes zu Cybervorfällen ausgetauscht.

publiziert am 9.2.2023
image

Nach Angriffswelle: Skript der CISA soll ESXi-Opfern helfen

Die US-Security-Behörde hat ein Skript veröffentlicht, um ESXi-Server wiederherzustellen.

publiziert am 8.2.2023
image

Alphv hackt Schweizer Finanzdienstleister Finaport

Die Cyberkriminellen konnten nach eigenen Angaben eine grössere Menge an Daten des Vermögensverwalters erbeuten. Die gestohlenen Informationen sind im Darkweb einsehbar.

publiziert am 8.2.2023