Wie bewerbe ich mich für Aufträge der Bundesverwaltung?

25. August 2017, 09:12
  • e-government
  • bbl
image

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) führt auch in diesem Jahr in Zürich, Morges und im Tessin Info-Veranstaltungen zum öffentlichen Beschaffungswesen durch.

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) führt auch in diesem Jahr in Zürich, Morges und im Tessin Info-Veranstaltungen zum öffentlichen Beschaffungswesen durch. Die Events sollen den Anbietern vermitteln, wie sie sich erfolgreich für Aufträge der Bundesverwaltung bewerben können. Ziel der Events sei es, den Herstellern und Dienstleistern die Bedürfnisse und Vorgaben der Verwaltungen näher zu bringen, damit sie bei der Erstellung der Offerte die Rahmenbedingungen, Prozesse und Fristen kennen.
Etwa soll vermittelt werden, welche formalen Fehler zum direkten Ausschluss einer Offerte führen können oder welche Verfahren bei Bundesbeschaffungen angewendet werden.
In Zürich finden die Veranstaltungen am 9. (Bau- und Planerleistungen) und 10. November (Güter und Dienstleistungen) statt. Weitere Termine und die Möglichkeit sich anzumelden gibt es auf dem Beschaffungsportal der Bundesverwaltung. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Berner Gemeinden wollen digitales Langzeitarchiv

Immer mehr Daten müssen in ein Langzeitarchiv, gerade für kleine Gemeinden ist dies eine Herausforderung. Politiker fordern deshalb den Kanton auf, eine Lösung zu präsentieren.

publiziert am 17.5.2022
image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022
image

EU verschärft Security-Vorschriften in Schlüssel-Sektoren

Die Mitgliederstaaten und das EU-Parlament haben sich über neue Security-Vorschriften, die NIS-2 geeinigt.

publiziert am 13.5.2022
image

St. Gallen: Zu wenig Personal für effektiven Datenschutz

Die kantonale Fachstelle für Datenschutz hat viel zu tun und wird je länger je mehr auch mit "anspruchsvollen und komplexen Frage­stellungen konfrontiert".

publiziert am 12.5.2022