Wie "digitalisiert" ist die Schweiz?

30. Juni 2017, 10:14
image

Am gestrigen Swiss Telecommunication Summit in Bern wurde die neue Version von --https://www.

Am gestrigen Swiss Telecommunication Summit in Bern wurde die neue Version von digital.swiss lanciert. Auf der Webseite wird der "Digitalisierungsgrad" der Schweiz in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen interaktiv dargestellt. So kann man sich den Stand der Digitalisierung in Sachen Basis-Infrastruktur, im Bildungswesen oder bei Rechtsnormen anzeigen lassen, um einige Beispiele zu nennen. Wer mehr wissen will, kann sich Messgrössen anschauen. Beim Thema Digitalisierung und Recht sind dies zum Beispiel der Stand der Beseitigung von "juristischen Altlasten" und "Vermeidung neuer Hürden". Auch wird aufgeführt, wie die zugrunde liegenden Daten erhoben worden sind und wer im entsprechenden Expertenteam sitzt.
digital.swiss ist nun nicht mehr nur ein Projekt des Dachverbands ICTswitzerland, sondern hat an Gewicht gewonnen. Neu wird das Projekt auch vom Wirtschaftsdachverband economiesuisse und von der halbprivaten Initiative Digitalswitzerland unterstützt. Es soll kein abgeschlossenes Projekt sein, sondern Interessengruppen, Firmen und die Bevölkerung zur Teilnahme anregen. Man kann mit den Autoren der Indices Kontakt aufnehmen, Kommentare abgeben oder eigene Projekte vorstellen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

«Wir wollten unser Teamwork moderner gestalten»

Gemeinsam mit der novaCapta hat die Erni Gruppe Ihre Arbeitswelt digitalisiert. Welche Herausforderungen dabei gemeistert wurden und welche Rolle die Bausteine von Microsoft spielen, verraten uns Andreas Wermelinger und Pascal.

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

Twitter und Apple offensichtlich auf Kriegsfuss

Elon Musk hatte Apple den "Krieg" erklärt, nachdem der Konzern angeblich gedroht hat, den Onlinedienst aus seinem App-Store zu entfernen. Mittlerweile ist Musk wieder zurückgekrebst.

aktualisiert am 29.11.2022 1
image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür 2 externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022