Wie Littlebit kleine IT-Fachhändler retten will

18. August 2016, 14:29
  • channel
  • littlebit
  • reseller
  • cloud
  • managed service
image

"Der Fachhandel ist tot - ausser er wird zum Managed Service Provider". Littlebit will die Plattorm dazu bieten.

"Der Fachhandel ist tot - ausser er wird zum Managed Service Provider". Littlebit will die Plattorm dazu bieten.
Ab sofort bietet der Distributor-Assemblierer Littlebit dem Fachhhandel eine Plattform, mit der er selbst ins Geschäft mit "Managed Services", aka Cloud-Dienste, einsteigen kann.
Alessandro Micera (Foto Startbildschirm), der bei Littlebit für den Geschäftsbereich IT-Services verantwortlich ist, sagte heute Morgen an einer kleinen Medienveranstaltung in Root: "Der Fachhhandel ist tot - ausser er wird zum Managed Service Provider". Neu ist die Erkenntnis nicht, doch Micera will auch eine Antwort auf die Frage haben, was der Fachhandel denn tun solle. Konkret bietet Littlebit ab sofort ein wiederverkaufbares Managed-Service-Paket an. Wichtiger: Littlebit stellt seinen Kunden eine Webplattform zur Verfügung, mit und in der Reseller ihre Services verwalten, Services provisionieren und verrechnen können. Wichtig: Littlebit bietet die Services ausschliesslich indirekt und nie an Endkunden an, wie Micera heute (glaubwürdig) beteuerte.
Noch sehr reduzierter Service-Umfang
Konkret können Reseller bei Littlebit virtuelle Server (VMware vCenter), Online-Storage und E-Mail (hosted Exchange) beziehen. Reseller können den Online-Service-Katalog ihren Kunden zur Verfügung stellen. Kunden sich selbst bedienen, zum Beispiel E-Mail-Konten hinzufügen.
Ausser Mail bietet Littlebit (noch) keinerlei Software als Service an. Business-Lösungen bleiben also weiterhin vor Ort installiert oder werden vom Reseller in einem virtuellen Server betrieben. Oder eben aus einer anderen Cloud bezogen. Ein virtueller Server lasse sich in drei Minuten aufsetzen, so Micera.
Eigene Infrastruktur, monatliche Verrechnung
Anders als viele Distributoren bietet Littlebit mit Axxiv Managed Service nicht nur einen Marktplatz mit Cloud-Lösungen an, sondern betreibt die Services selbst. Distributoren wie Also investieren zur Zeit enorm viel Geld, um ihren Resellern Bezug, Billing und Provisionierung von Cloud-Lösungen (von Office 365 über lokale Lösungen bis Backup) zu ermöglichen.
Littlebit hat zudem die Plattform für das Management der virtuellen Server, der Online-Storage und von Exchange selbst entwickelt. Wieviel Geld der Disti-Assemblierer dafür investiert hat, wollte Micera nicht sagen. Man habe die Plattform in den letzten 18 Monaten gebaut, so Micera.
Verrechnet wird monatlich und zwar rückwirkend. Littlebit hat die üblichen Fixpreise (pro Mailbox, pro MB) für Reseller. Preis und Verrechnungsrythmus für Endkunden bestimmt der Reseller selbst.
Office 365, Telefonie, ..._
Micera betonte heute Morgen mehrfach, Littlebit habe genau auf die Reseller-Kunden gehört, als der Service entwickelt wurde. Weitere Produkte sollen in nächster Zeit dazu kommen. In der Tat: Der Service ist noch zuwenig umfangreich, denn wer Axxiv Managed Services verkauft, muss noch zu viele andere Lieferantenbeziehungen (Business Software, Webhosting, Office-Software, Telefonie, Clients) managen.
Man werde rasch das Angebot ergänzen, verspricht Micera. Er denkt über Telefonielösungen nach. Und auch Office 365 dürfte ein Thema sein. (hc)
Cloud, Direkt, Alles als Service: Wer überlebt den Wandel? Antworten am Inside Channels Forum am 26. Januar 2016 in Aarau.

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022