Wieder auferstandenes Microsoft wertvoller als Google

31. Mai 2018, 09:18
  • international
  • microsoft
  • google
  • amazon
  • apple
image

CEO Satya Nadella kann sich über einen grossen Prestigeerfolg freuen.

CEO Satya Nadella kann sich über einen grossen Prestigeerfolg freuen. Microsoft hat den Google-Mutterkonzern Alphabet bezüglich der Börsenkapitalisierung überholt. Microsoft ist gegenwärtig am Aktienkurs gemessen 758 Milliarden Dollar wert, Alphabet 741 Milliarden Dollar. Die Anleger dürften vor allem honorieren, dass es Nadella geschafft hat, den einstigen Cloud-Feind Microsoft zu einem der grössten Player im Cloud-Geschäft zu machen.
Das ist durchaus bemerkenswert, denn als Google 2012 erstmals Microsoft überholt hatte, wurde das weitherum als Zeichen einer nicht mehr rückgängig zu machenden Verschiebung der Machtverhältnisse gewertet. Viele prophezeiten Microsoft damals einen unabwendbaren, langsamen Niedergang.
Neu ist Microsoft damit wieder das drittwertvollste Unternehmen der Welt. Wieder, weil vor ein paar Wochen Amazon börsenwertmässig sowohl Microsoft als auch Google überholt hat. Das wertvollste Unternehmen bleibt wie schon seit einigen Jahren Apple. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Amazon bietet 1,7 Milliarden für Hersteller von Staubsauger-Robotern

Mit der Übernahme von iRobot setzt der Konzern seine Akquisitionen im Bereich Smart Home fort. Amazon erhält damit auch immer mehr Daten von Privathaushalten.

publiziert am 8.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022