Wieder Börsen-Panik wegen Yahoo

20. September 2006 um 13:45
  • amazon
  • google
image

Der Suchmaschinenbetreiber Yahoo hat gestern erneut Angst an der Börse ausgelöst.

Der Suchmaschinenbetreiber Yahoo hat gestern erneut Angst an der Börse ausgelöst. Das Unternehmen schraubte seine Geschäftserwartungen für das laufende dritte Quartal herunter und provozierte so einen nachbörslichen Kurssturz um 11 Prozent der Wertpapiere. Bereits im Juli löste Yahoo einen Kurssturz um 14 Prozent aus. Damals hiess es, die Einführung eines neuen Systems für kontextbezogene Werbung werde um etwa drei Monate verschoben.
Der Grund für die erneute Gewinnwarnung ist offensichtlich eine "gewisse Schwäche bei Werbung für Autos und Finanzdienstleistungen", sagte die Finanzchefin Sue Decker. Für das dritte Quartal erwartete Yahoo einen Umsatz von 1,12 bis 1,23 Milliarden US-Dollar. Das Ergebnis soll nun am unteren Ende der Prognosen liegen, sagte Decker gegenüber Investoren.
Auch die Aktien anderer Internet-Unternehmen, die bald Zahlen veröffentlichen werden (Google, eBay, Amazon), reagierten rückläufig. Yahoo erlebte aber den grössten Kurssturz. Ein Analyst sagte, man müsse die Wachstumsraten für Yahoo und die gesamte Branche überdenken: "Wenn Sie Rauch sehen, müssen Sie immer Angst haben, dass es irgendwo auch Feuer gibt". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Amazons Hardware-Chef geht

Amazons Geräte-Chef Dave Limp verlässt den Konzern zum Jahresende. Eine Nachfolge soll in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

publiziert am 15.8.2023
image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3
image

Google, Microsoft und Co. gründen Gremium zur KI-Regulierung

4 grosse IT-Player wollen einen Branchenverband bilden, der die Entwicklung von KI-Modellen verfolgen soll.

publiziert am 27.7.2023
image

Google sperrt Mitarbeitenden das Internet

Um die Risiken von Cyberangriffen einzugrenzen, wirbt Google bei seinen Angestellten für ein Pilotprogramm. Sie sollen ohne Internetzugang arbeiten.

publiziert am 20.7.2023