Wieder mehr Start-ups in der Schweizer IT-Branche

7. April 2008, 06:49
  • channel
  • reseller
  • schweiz
  • it-branche
image

Die Zahl der Neugründungen stieg im Vergleich zum Vorjahr, allerdings sinkt sie seit drei Quartalen drastisch. 10 Prozent weniger Konkurse.

Die Zahl der Neugründungen stieg im Vergleich zum Vorjahr, allerdings sinkt sie seit drei Quartalen drastisch. 10 Prozent weniger Konkurse.
Gemäss dem neusten "IT Reseller Neugründungs- und Konkursindex" wurden 2007 verglichen mit dem Vorjahr wieder mehr Neugründungen in der Schweizer IT-Branche verzeichnet. Gemäss den Daten, die in Zusammenarbeit mit dem Bonitätsprüfer D&B erhoben wurden, gab es letztes Jahr in der Schweiz gut 2700 Firmengründungen, was einer Steigerung um 4,5 Prozent verglichen mit dem Vorjahr (2587) entspricht. Damit konnte wieder der Wert von 2005 (2774 Neugründungen) erreicht werden.
Allerdings zeigt sich, dass im Verlaufe des vergangenen Jahres die Zahl der Neugründungen in der IT-Branche drastisch gesunken ist. Zwar sinkt die Zahl der Neugründungen traditionell immer im Verlauf eines Jahres, doch dieses Jahr wurde im letzten Quartal ein Tiefpunkt erreicht: Waren es im zweiten Quartal noch 749 (und damit so viele wie seit dem vierten Quartal 2004 nicht mehr), sank die Anzahl im letzten Quartal auf 598 Neugründungen. Weniger als 600 IT-Firmen wurden zuletzt im dritten Quartal 2003 gegründet.
Aufgrund der vorliegenden Zahlen ist es schwierig einzuschätzen, ob es wirklich ein gutes Zeichen ist, dass wieder mehr Firmen gegründet werden. Es kommt schliesslich darauf an, mit wie viel Kapital die neuen Firmen gegründet werden und ob sie als Alternative zur Arbeitslosigkeit (z.B. Berater) oder etwa aufgrund der Entwicklung einer neuartigen Technologie gegründet wurden. Laut dem Index war der Anteil der normalerweise eher schwach kapitalisierten Einzelfirmen an den Neugründungen mit 29 Prozent um zwei Prozent tiefer als 2006. Den Firmenbesitzern war die Gründung ihres Unternehmens durchschnittlich 58'000 Franken wert. 2006 lag dieser Wert mit 80'121 Franken deutlich höher.
2007 gingen wie schon ein Jahr zuvor die Konkurse unter IT-Firmen um 9,5 Prozent zurück. Insgesamt wurden 425 Konkurse gemeldet. Am wenigsten waren es im vierten Quartal - mit 71 Konkursen der zweittiefste Quartalswert seit Messbeginn im Jahr 2000. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Hürlimann Informatik spannt mit Ategra zusammen

Hürlimann nimmt die Gever-Plattform Egeko von Ategra in sein Portfolio auf.

publiziert am 1.12.2022
image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022