Wieder mehr Start-ups in der Schweizer IT-Branche

7. April 2008, 06:49
  • channel
  • reseller
  • schweiz
  • it-branche
image

Die Zahl der Neugründungen stieg im Vergleich zum Vorjahr, allerdings sinkt sie seit drei Quartalen drastisch. 10 Prozent weniger Konkurse.

Die Zahl der Neugründungen stieg im Vergleich zum Vorjahr, allerdings sinkt sie seit drei Quartalen drastisch. 10 Prozent weniger Konkurse.
Gemäss dem neusten "IT Reseller Neugründungs- und Konkursindex" wurden 2007 verglichen mit dem Vorjahr wieder mehr Neugründungen in der Schweizer IT-Branche verzeichnet. Gemäss den Daten, die in Zusammenarbeit mit dem Bonitätsprüfer D&B erhoben wurden, gab es letztes Jahr in der Schweiz gut 2700 Firmengründungen, was einer Steigerung um 4,5 Prozent verglichen mit dem Vorjahr (2587) entspricht. Damit konnte wieder der Wert von 2005 (2774 Neugründungen) erreicht werden.
Allerdings zeigt sich, dass im Verlaufe des vergangenen Jahres die Zahl der Neugründungen in der IT-Branche drastisch gesunken ist. Zwar sinkt die Zahl der Neugründungen traditionell immer im Verlauf eines Jahres, doch dieses Jahr wurde im letzten Quartal ein Tiefpunkt erreicht: Waren es im zweiten Quartal noch 749 (und damit so viele wie seit dem vierten Quartal 2004 nicht mehr), sank die Anzahl im letzten Quartal auf 598 Neugründungen. Weniger als 600 IT-Firmen wurden zuletzt im dritten Quartal 2003 gegründet.
Aufgrund der vorliegenden Zahlen ist es schwierig einzuschätzen, ob es wirklich ein gutes Zeichen ist, dass wieder mehr Firmen gegründet werden. Es kommt schliesslich darauf an, mit wie viel Kapital die neuen Firmen gegründet werden und ob sie als Alternative zur Arbeitslosigkeit (z.B. Berater) oder etwa aufgrund der Entwicklung einer neuartigen Technologie gegründet wurden. Laut dem Index war der Anteil der normalerweise eher schwach kapitalisierten Einzelfirmen an den Neugründungen mit 29 Prozent um zwei Prozent tiefer als 2006. Den Firmenbesitzern war die Gründung ihres Unternehmens durchschnittlich 58'000 Franken wert. 2006 lag dieser Wert mit 80'121 Franken deutlich höher.
2007 gingen wie schon ein Jahr zuvor die Konkurse unter IT-Firmen um 9,5 Prozent zurück. Insgesamt wurden 425 Konkurse gemeldet. Am wenigsten waren es im vierten Quartal - mit 71 Konkursen der zweittiefste Quartalswert seit Messbeginn im Jahr 2000. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1