Wieder Verlust für Mount10

2. Mai 2005, 15:10
  • geschäftszahlen
image

Der heutzutage hauptsächlich auf dem deutschen Markt aktive Schweizer Storage-Software-Hersteller Mount10 hat sich im 1.

Der heutzutage hauptsächlich auf dem deutschen Markt aktive Schweizer Storage-Software-Hersteller Mount10 hat sich im 1. Quartal 2005 etwas näher an die Gewinnzone herangetastet, erreicht diese aber noch nicht ganz.
Konkret lag der Verlust (vor Steuern) bei 101'000 Euro. Im ersten Quartal 2004 betrug er noch 258'000 Euro. Der Umsatz sank von 3,0 auf 2,0 Millionen Euro, hauptsächlich weil das Unternehmen seine Beteiligung an der finnischen MultiCom Software Oy auf 40 Prozent reduziert hat, und deren Umsätze darum nicht mehr mitgezählt werden.
Mount10 gab diese Zahlen an der Generalversammlung vom letzten Freitag bekannt. Ein ausführlicherer Quartalbericht soll am 6. Mai veröffentlicht werden. An der gleichen Versammlung wurde Markus Stalder, ein Rechtsanwalt aus Zug, neu in den Verwaltungsrat gewählt. Er ersetzt Werner S. Welti. Der Präsident des Verwaltungsrates Adrian Knapp und Peter Urs Naef wurden wiedergewählt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022