Wieder Wechsel im Privatkundengeschäft von Sunrise

5. Juli 2011 um 12:18
  • people & jobs
  • sunrise
image

CEO Oliver Steil gibt Leitung des Privatkundengeschäfts ab. Andreas Gregori übernimmt die Funktion des Chief Commercial Officer Residential (CCO).

CEO Oliver Steil gibt Leitung des Privatkundengeschäfts ab. Andreas Gregori übernimmt die Funktion des Chief Commercial Officer Residential (CCO).
Bei Sunrise kommt es erneut zu einem Sesselrücken im Management. Andreas Gregori (Foto) übernimmt am 15. August 2011 die Leitung des Privatkundengeschäfts und wird in seiner Rolle als Chief Commercial Officer Residential (CCO) auch in der Geschäftsleitung sitzen. Der 43-Jährige war zuletzt in der Geschäftsleitung des drittgrössten deutschen Telcos E-Plus. Dort war er verantwortlich für Marketing und Vertrieb sowie Customer Care.
Sunrise hatte im vergangenen September den Weggang von Privatkundenchef Jens Gerhardt bekannt gegeben - Sunrise-CEO Oliver Steil werde neu alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Bereichs Privatkunden direkt führen, hiess in der Mitteilung wörtlich. Nun schreibt Sunrise, CEO Steil sei bisher "ad interim" für das Privatkundengeschäft verantwortlich gewesen.
Diverse Abgänge
Sunrise erklärte auf Anfrage, mit dem jetzigen Wechsel könne sich CEO Steil wieder auf seine Kernaufgaben konzentrieren; Gregori sei ein erfahrener Mann im Privatkundenbereich. Auch Steil gilt als Kenner des Privatkundengeschäfts im Telekom-Markt. Die von Steil eingeleiteten Erneuerungen im Privatkundenbereich hin zu einer "verstärkten Kundenorientierung" werde Andreas Gregori in der gleichen Intensität weiterführen, so Sunrise.
Seit dem Besitzerwechsel Ende 2010 hatte die Abgänge (auch auf zweiter und dritter Management-Ebene) kürzlich auf ein umstrittenes Kaderbeteiligungsprogramm zurückgeführt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Isolutions ernennt einen CISO

Christoph Ratavaara soll Schwachstellen im Unternehmen frühzeitig erkennen.

publiziert am 21.2.2024