Wiederum gute Zahlen für Avectris

12. Dezember 2018, 13:27
  • channel
  • avectris
  • geschäftszahlen
image

Der IT-Dienstleisters Avectris weist einen um 33 Prozent, von 67,1 auf 89,5 Millionen Franken, gesteigerten Umsatz für das Ende September abgeschlossen Geschäftsjahr 2017/18 aus.

Der IT-Dienstleisters Avectris weist einen um 33 Prozent, von 67,1 auf 89,5 Millionen Franken, gesteigerten Umsatz für das Ende September abgeschlossen Geschäftsjahr 2017/18 aus. Zum Gewinn werden zwar keine Angaben gemacht, doch auf Anfrage bestätigt Sprecherin Sandra Epper immerhin, dass auch in den vergangenen 12 Monaten profitabel gearbeitet worden sei.
Dreieinhalb Jahre nach der Unabhängigkeit von Axpo stehen derzeit 282 Mitarbeitende auf der Lohnliste, teilt das Unternehmen weiter mit. Auch dies ein Wachstum von über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Interview mit inside-channels.ch vom vergangenen Februar hatte CEO Thomas Wettsein noch ein Umsatzplus von 20 prognostiziert. Angesichts des nun um mehr als ein Drittel höher ausgefallenen Wachstums verwundert es nicht, wenn Wettstein vom bisher "herausforderndsten Geschäftsjahr" spricht. Er begründet das mit zahlreichen Grossprojekten und der Integration neuer Kolleginnen und Kollegen.
In den letzten 12 Monaten habe Avectris 19 Kunden aus den Branchen Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Industrie und Energieversorgung hinzugewinnen können. Das "ausserordentliche Umsatzwachstum" verdanke man insbesondere Kundenprojekten, Beratungsmandaten und der Übernahme von Betriebsverantwortungen, heisst es weiter. Thematisch adressiere man aber weiterhin hybride Cloud-Lösungen, Outsourcing, SAP S/4HANA, Collaboration, IT-Service Management sowie schwerpunktmässigen Beratungen in Sachen IT-Security und Business-Continuity. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022