Wiener E-Gov-Anbieter eröffnet Berner Filiale

17. Januar 2022, 12:22
  • dms
  • e-commerce
  • verwaltung
image

Gentics Software ist seit wenigen Tagen mit einer Schweizer Firma unterwegs. Jetzt werden Mitarbeitende gesucht.

Die österreichische CMS- und E-Portal-Firma Gentics Software hat nun auch in der Schweiz ein Tochterunternehmen ins Handelsregister eintragen lassen. Jetzt werden für die hiesige Filiale der Standortleiter und vor allem auch Consultant- und Sales-Mitarbeitende gesucht.
Es gehe nun darum, qualifiziertes Personal zu finden, um die gute Auftragslage in der Schweiz auch optimal abwickeln zu können, lässt sich Philipp Dörre in einer Mitteilung zitieren. Er leitet mit Doris Pokorny das Mutterhaus in Wien und amtet künftig auch als Geschäftsführer der Schweizer Dependance in Bern.
Bereits vor einem Monat hatte Gentics als Expansionsgrund genannt, dass die eigenen Produkte hierzulande zwar auf Interesse stossen, aber sich sowohl Kunden als auch Partner eine lokale Anlaufstelle wünschen.
Dörre hebt nun hervor, dass man von Bern aus "in einem ersten Schritt als Vertriebs-, Consulting- und Projektmanagementgesellschaft fungieren" wolle. Es gehe aber auch darum, die Internationalisierungspläne des Mutterhauses Austria Presse Agentur (APA) zu unterstützen. Gentics ist nach einer Abspaltung von APA-IT seit dem Frühling 2021 unabhängig unterwegs, aber im Besitz der APA. In Österreich arbeiten und 40 Mitarbeitende für das Unternehmen, das Kunden in der ganzen DACH-Region zählt.
Gentics Software ist hierzulande als E-Government-Anbieter bekannt, der sich mit dem Acta-Nova-Anbieter Rubicon IT einen Zuschlag des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) gesichert hat.

Loading

Mehr zum Thema

image

Neues Simap: einige Dienste der Ausschreibungsplattform werden kostenpflichtig

Simap zeigte an einem "Beschaffungsroundtable" den Stand der neuen Plattform. Das Publikum interessierte: werden durch Gebühren kleine Anbieter benachteiligt?

publiziert am 4.7.2022
image

Nackenmassage und Parkplatz: Flughafen Zürich will zentralen Online-Shop

Der Flughafen spürt die Pandemie noch deutlich und will sein E-Commerce-Angebot verbessern. Er sucht nun einen Anbieter, der ihm eine zentrale Plattform inklusive Tracking-Dienste baut.

publiziert am 1.7.2022
image

Bund baut Plattform für Once-Only-Prinzip von Daten in der Verwaltung auf

Ein nationaler Datenkatalog soll Ämtern eine Übersicht über vorhandene Daten bieten, sodass diese nicht mehrfach erfasst werden müssen.

publiziert am 30.6.2022
image

Gesetzentwurf für Justitia.Swiss soll Ende 2022 vorliegen

Nach Abschluss der Vernehmlassung will der Bundesrat für die Kommunikationsplattform des elektronischen Rechtsverkehrs in der Justiz seinen ersten Gesetzesentwurf anpassen.

publiziert am 29.6.2022