Wikipedia von Vandalen geplagt

20. Juni 2006, 16:42
    image

    Die kostenlose Online-Enzyklopädie, die im Milizsystem erarbeitet und redigiert wird, muss immer wieder einige Artikel für die Bearbeitung durch "Herr und Frau Jedermann" sperren oder die Editierbarkeit der Artikel einschränken.

    Die kostenlose Online-Enzyklopädie, die im Milizsystem erarbeitet und redigiert wird, muss immer wieder einige Artikel für die Bearbeitung durch "Herr und Frau Jedermann" sperren oder die Editierbarkeit der Artikel einschränken.
    So kann man den Text zum Thema "Sex" oder umstrittene Themen wie "Palestinian Refugee" (in der englischen Ausgabe) erst editieren, wenn man mindestens drei Tage lang Mitglied war.
    Grund für die zeitweilige Sperrung von Artikeln sind Vandalen, die unsinnige, polemische oder schlicht falsche Ergänzungen oder Veränderungen anbringen. Wikipedia-Artikel werden von einer Gemeinschaft von gegen 1000 freiwilligen Mitarbeitenden redigiert. Je älter ein Artikel ist, desto besser wird er oft, da sich immer mehr - gegenseitig ergänztes - Wissen ansammelt.
    Die zeitweilige Sperrung von Artikeln für die Bearbeitung durch "jedermann" dient auch dazu, die Stimmung unter den sich gegenseitig mit Artikel-Veränderungen bombardierenden Hitzköpfen und Polemikern "abzukühlen". (hc)
    (Dieser kleine Artikel basiert auf einem längerem Text der New York Times, eigenen Erfahrungen mit Wikipedia sowie weiteren Berichten).

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

    Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

    Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

    Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

    publiziert am 29.9.2022 4
    image

    Digitaler Euro könnte 2026 kommen

    Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

    publiziert am 29.9.2022