Wilken Schweiz hat einen neuen Chef

4. Mai 2009, 08:40
  • people & jobs
  • schweiz
image

Davide Savoldelli übernimmt. Peter Heinz zieht nach Deutschland.

Davide Savoldelli übernimmt. Peter Heinz zieht nach Deutschland.
Die Schweizer Niederlassung des deutschen Business-Software-Herstellers Wilken hat seit dem 1. Mai einen neuen Mann an der Spitze. Der frischgebackene Geschäftsführer der Freidorfer Wilken AG heisst Davide Savoldelli (Foto) und arbeitet seit vier Jahren für den Softwareanbieter. Seit 2007 war er als Verantwortlicher für Marketing und Vertrieb in der Geschäftsführung. Bevor er zu Wilken stiess, arbeitete er unter anderem als IT-Berater.
Savoldellis Vorgänger, Peter Heinz, ist nun in Deutschland tätig, wo er die Leitung von Wilken Neutrasoft in Greven übernommen hat. Das auf Software für Energieversorger spezialisierte Unternehmen wurde Anfang 2009 von Wilken aufgekauft.
Der Wechsel bei Wilken Schweiz sei schon seit längerem vorbereitet worden, so Savoldelli. Wilken wolle mit der internen Nachfolgelösung vor allem die Kontinuität wahren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

Das Schweizerische Nationalmuseum sucht erstmals eine Leitung Digitale Transformation

Auch die Museumswelt ist im digitalen Wandel. Dem will das Nationalmuseum mit einer neuen Geschäftsleitungsstelle und entsprechender Abteilung Rechnung tragen.

publiziert am 11.8.2022
image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022
image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022