WiMax schon bald in der Schweiz eine Realität?

18. Januar 2005, 15:19
  • telco
  • technologien
image

Früh rührt die Werbetrommel, wer einmal Marktführer werden will, scheint sich die WiMAX Telecom GmbH zu sagen.

Früh rührt die Werbetrommel, wer einmal Marktführer werden will, scheint sich die WiMAX Telecom GmbH zu sagen. Das österreichische Unternehmen, im Besitz einer landesweiten Konzession für unser östliches Nachbarland, hat heute auch Pläne für die Schweiz bekannt gegeben. "Abhängig von der Verfügbarkeit und der Vergabe der Frequenzen durch das Bakom", so die Mitteilung, könnte man schon Ab Ende dieses Jahres mit dem Rollout beginnen.
Die Konzessionserteilung dürfte aber einer der Gründe sein, dass WiMAX Telecom mit seinen Schweizer Plänen wohl noch etwas länger wird warten müssen. Beim Bundesamt für Kommunikation ist man nämlich erst dabei, die WiMax-Technologie, von der das österreichische Unternehmen seinen Namen ableitet, zu prüfen, und überlegt sich, wie die Konzessionserteilungsmodelle und die entsprechenden Gebühren aussehen könnten. Vorläufig können Telekommunikationsunternehmen, die sich mit WiMax vertraut machen wollen, nur Versuchskonzessionen erteilt werden.
Der zweite Haken: Für eine mobile Variante von WiMax fehlen derzeit noch allgemein verbreitete Standards. Zumindest für mobile Anwendungen dürfte die Technologie deshalb nach der Meinung vieler Experten frühestens nächstes Jahr auf den Markt kommen.
Die WiMax-Technologie ist ein Kandidat als Nachfolger für die "3G"-Technologien, darunter UMTS, für die drahtlose Datenübertragung. Mit WiMax sollen Übertragungsraten bis 70Mbit/s und vor allem Antennenreichweiten bis zu 25 Kilometern möglich sein – damit wären für eine landesweite Abdeckung wesentlich weniger Antennenanlagen nötig, als für UMTS, und auch ländliche Gebiete könnten bedient werden. WiMax geniesst eine starke Unterstützung in der Industrie, Intel zum Beispiel investiert kräftig in die Technologie. Allerdings gibt es auch andere ernstzunehmende Kandidaten für eine zukünftige Mobilfunk-Technologie. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit soll Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr, nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 1