Win10: Vier Fünftel neue PCs, ein Fünftel Upgrades

15. Juli 2016, 15:12
  • windows 10
image

Laut einer Schätzung des Marktforschungsunternehmens Gartner, über die --http://www.

Laut einer Schätzung des Marktforschungsunternehmens Gartner, über die 'The Register' berichtet sind rund vier Fünftel der gegenwärtigen Windows-10-User durch den Kauf eines neues PCs zum neuen Betriebssystem gekommen. Ein Fünftel hat die Möglichkeit eines kostenlosen Upgrades von Windows 7 oder 8 genutzt.
Ist ein Fünftel nun viel oder wenig? Schliesslich drängt Microsoft schon seit einem Jahr Anwender von Windows 7 oder 8 mit ziemlich aufdringlichen Pop-Ups zum mehr oder (wie manche behaupten) weniger freiwilligen.
Andererseits dürfte der Anteil der Anwender, die zum neuen Windows gewechselt sind, ohne gleichzeitig einen neuen PC gekauft zu haben, doch viel höher liegen, als bei früheren Windows-Generationen. Der Gartner-Experte Ranjit Atwal glaubt, wie er dem 'Register' erklärte, dass sogar Microsoft nicht damit gerechnet habe, dass so viele Leute auf Windows 10 upgraden und dabei ihren alten Desktop oder PC behalten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund hat Win-10-Migration (fast) abgeschlossen

Die 44'000 Arbeitsplätze wurden mehrheitlich migriert. Das Projekt blieb bislang unter Budget, aber ein verlängerter Win-7-Support könnte "sehr teuer" werden.

publiziert am 1.10.2019
image

Darum waren die Updates für Windows 10 so buggy

Ex-Microsoft-Developer nennt automatisches Testing und das "Insider-Programm" als Probleme.

publiziert am 24.9.2019
image

PC-Absatz zieht wieder an

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass der PC-Markt am schwächeln ist.

publiziert am 15.7.2019
image

Frühlings-Update von Windows 10 ist möglicherweise verfügbar

Ab sofort kann man zumindest versuchen, ob sich das jüngste Update von Windows 10 herunterladen lässt.

publiziert am 23.5.2019