Windows 10 Mobile: Neues Preview in Kürze

9. September 2015, 12:51
  • international
image

"Das Windows-10-Mobile-Team arbeitet derzeit sehr hart daran, diese Woche eine neue Preview-Version zu veröffentlichen.

"Das Windows-10-Mobile-Team arbeitet derzeit sehr hart daran, diese Woche eine neue Preview-Version zu veröffentlichen. Wir werden wohl bis lange in die Nacht hinein arbeiten", schreibt Gabriel Aul, Leiter des Windows-Insider-Programms bei Microsoft, auf seinem Twitter-Kanal. Teilnehmer des Programms erhalten regelmässig aktuelle Vorabfassungen noch unfertiger Software und können mit ihrem Feedback helfen, dieser den nötigen Feinschliff zu verpassen.
Eigentlich wurde Windows 10 schon bei seinem Launch Ende Juli von Microsoft als das erste einheitliche Betriebssystem sowohl für PCs als auch für Tablets und Smartphones propagiert. In der Realität muss Microsoft aber immer noch spezielle Anpassungen für mobile Endgeräte vornehmen. Und damit ist der Softwareriese noch nicht ganz so weit. Gut einen Monat ist es her, dass das Unternehmen mit "Build 10512" ein mobiles Preview an seine angemeldeten Tester ausgeliefert hat. Diese Version wies allerdings laut Testern noch eine Reihe von groben Fehlern auf. (hjm/pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022