Windows 7 dort, wo Vista niemals war

4. Januar 2011, 08:00
  • international
  • linux
  • betriebssystem
image

Bei über 20 Prozent Marktanteil.

Bei über 20 Prozent Marktanteil.
Gemäss Zahlen des Marktforschers Net Applications konnte das Betriebssystem Windows 7 seinen weltweiten Marktanteil mittlerweile auf über 20 Prozent erhöhen. Genau genommen wuchs er um 1,22 Prozent auf 20,87 Prozent. Andere Marktforscher kommen allerdings auf andere Marktanteile. StatCounter berichtete bereits Anfang Dezember davon, dass Windows 7 einen globalen Marktanteil von 25 Prozent erreicht haben soll.
Gemäss Net Applications jedenfalls überflügelte Windows 7 nun erstmals seinen unbeliebten Vorgänger Windows Vista. Vista kam nie über einen globalen Marktanteil von 18,8 Prozent. Beeindruckend ist ferner, dass Windows XP immer noch auf über 56,72 Prozent der weltweiten PCs läuft. Vista liegt momentan bei einem Marktanteil von 12,11 Prozent.
Insgesamt kam Microsoft Windows im Dezember 2010 auf einen Marktanteil von 90,3 Prozent, was einem Rückgang um 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Apples Mac OS X konnte seinen Marktanteil hingegen im Vorjahresvergleich von 4,86 auf 5,02 Prozent steigern. Das Open-Source-Betriebssystem Linux stagnierte bei knapp 1 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022