Windows 8.1 auf dem Mac

5. September 2013, 08:45
  • workplace
image

VMware hat gestern die neue Version 6 der PC-Virtualisierungssoftware Fusion lanciert.

VMware hat gestern die neue Version 6 der PC-Virtualisierungssoftware Fusion lanciert. Fusion 6 läuft auf Apple-Computern ab OS X 10.75. Man kann damit gemäss dem Hersteller 200 verschiedene Betriebssysteme, von Windows XP bis zu Windows 8.1, Solaris, ältere OS X Versionen und diverse Linuxen, auf einem Mac laufen lassen.
In der etwas teureren "Professional" Version der Virtualisierungssoftware ist VMware Player enthalten. Damit können Firmen eingeschränkte virtuelle Maschinen auf den Macs ihrer Mitarbeitenden einrichten. Auch kann man die virtuellen PCs mit einem Verfallsdatum versehen oder so einstellen, dass die User nicht versehentlich mehrere virtuelle Maschinen einrichten.
Gleichzeitig hat VMware Version 10 von VMware Workstation angekündigt. Damit kann man auf Windows- oder Linux-Computern zusätzliche, virtuelle Maschinen einrichten. Workstation 10 unterstützt virtuelle SATA-Controller, 3D-Grafik, USB 3.0 und die Einrichtung von verschlüsselten virtuellen Maschinen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Slack integriert Teamviewer

Ab sofort können Teamviewer-Supportsessions in Slack gestartet werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Google drängt allen Usern das neue Gmail-Design auf

Der Online-Gigant rollt Design-Änderungen bei Gmail aus. Ausserdem forciert Google die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

publiziert am 10.11.2022
image

Das Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben

4-Tage-Woche, keine verpflichtenden Bürozeiten: Wie Schweizer Entwicklerinnen und Entwickler gerne arbeiten würden, zeigt eine neue Studie.

publiziert am 8.11.2022
image

Armee migriert auf Windows 11

Weil kein Dienstleister den Auftrag haben wollte, musste das Militär zu einem Freihänder greifen. Die zivile Bundesverwaltung stemmt die nächstes Jahr startende Migration mit eigenen Ressourcen.

publiziert am 2.11.2022 4