Windows 8.1 auf dem Mac

5. September 2013, 08:45
  • workplace
image

VMware hat gestern die neue Version 6 der PC-Virtualisierungssoftware Fusion lanciert.

VMware hat gestern die neue Version 6 der PC-Virtualisierungssoftware Fusion lanciert. Fusion 6 läuft auf Apple-Computern ab OS X 10.75. Man kann damit gemäss dem Hersteller 200 verschiedene Betriebssysteme, von Windows XP bis zu Windows 8.1, Solaris, ältere OS X Versionen und diverse Linuxen, auf einem Mac laufen lassen.
In der etwas teureren "Professional" Version der Virtualisierungssoftware ist VMware Player enthalten. Damit können Firmen eingeschränkte virtuelle Maschinen auf den Macs ihrer Mitarbeitenden einrichten. Auch kann man die virtuellen PCs mit einem Verfallsdatum versehen oder so einstellen, dass die User nicht versehentlich mehrere virtuelle Maschinen einrichten.
Gleichzeitig hat VMware Version 10 von VMware Workstation angekündigt. Damit kann man auf Windows- oder Linux-Computern zusätzliche, virtuelle Maschinen einrichten. Workstation 10 unterstützt virtuelle SATA-Controller, 3D-Grafik, USB 3.0 und die Einrichtung von verschlüsselten virtuellen Maschinen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Servicenow bietet 3 neue Dienste an

Mit den neuen Anwendungen sollen Unternehmen für die digitale Zukunft gerüstet werden. Zudem sollen die Services auch den Behörden schmackhaft gemacht werden.

publiziert am 11.5.2022
image

Apples Machine-Learning-Chef mag nicht zurück ins Büro

Apple holt seine Leute seit April wieder zurück in die Büros. Das war für Ian Goodfellow ein Kündigungsgrund.

publiziert am 10.5.2022
image

PC-Markt ist leicht geschrumpft

Der Rückgang ist nicht gravierend, aber es gibt klare Gewinner und Verlierer.

publiziert am 5.5.2022
image

Vom Butzenbüel auf die Bahamas: Bürokonzepte im Tech-Hub "The Circle"

Manager von Microsoft, SAP und Isolutions schildern ihre hybriden Arbeitsplätze am Zürcher Flughafen. Ein Augenschein vor Ort und Gespräche zeigen: Der Barista ist wichtig.

publiziert am 29.4.2022