Windows 8 im Herbst 2012?

17. Juni 2011, 12:01
  • workplace
  • microsoft
image

Eine Bemerkung von Microsoft-CEO Steve Ballmer an einer Entwicklerkonferenz in Tokio im Mai liess Spekulationen über den Erscheinungstermin von Windows 8 freien Lauf.

Eine Bemerkung von Microsoft-CEO Steve Ballmer an einer Entwicklerkonferenz in Tokio im Mai liess Spekulationen über den Erscheinungstermin von Windows 8 freien Lauf. Ballmer sprach davon, dass die "nächste Generation der Windows-Systeme" im nächsten Jahr erscheinen werde. Nun nährt Dan Lewin, Corporate Vice President Strategic and Emerging Business Development bei Microsoft, Gerüchte, wonach der Windows-7-Nachfolger bereits im Herbst 2012 in den Handel kommen könnte.
Gemäss einem Bericht von 'TechRadar' sagte Lewin mit Bezug auf die im Herbst stattfindende Professional Developers Conference (PDC) nämlich, dass man dann (also jeweils zur jährlichen Konferenz) "typischerweise" in die Betaphase eintrete und "in zwölf Monaten sind wir auf dem Markt". Die PDC startet dieses Jahr am 13. September unter dem Motto "Build". Es sei nicht unwahrscheinlich, so Lewin, dass man den Entwicklungszeitplan für Windows 8 von früheren Versionen übernehme. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Arbeiten in der virtuellen Welt ist anstrengend

Wie fühlt es sich an, eine Woche lang in der virtuellen Welt zu arbeiten? Eine Studie zeigt, nicht sehr gut, aber vielleicht gewöhnt man sich (ein bisschen) daran.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Tech-Giganten stimmen Kodex gegen Fake News zu

Mehrere Tech-Konzerne haben den Verhaltenskodex der EU zum Schutz vor Desinformationen unterschrieben. Bei Verstössen drohen ihnen empfindliche Bussen.

publiziert am 20.6.2022 1