Windows auf Windows: Microsoft bringt Desktop-Virtualisierungstool

19. Januar 2009 um 14:18
  • workplace
  • microsoft
image

Microsoft hat eine Betaversion seines Virtualisierungstools "Microsoft Enterprise Desktop Virtualization" (MED-V) zum --https://connect.

Microsoft hat eine Betaversion seines Virtualisierungstools "Microsoft Enterprise Desktop Virtualization" (MED-V) zum Download bereitgestellt (Interessenten brauchen eine Windows-Live-ID und müssen einige Fragen beantworten). Das Tool erlaubt allerdings im Gegensatz zu anderen Virtualisierungstools nicht den Betrieb eines "fremden" Betriebssystems, sondern ist für den Betrieb von älteren Windows-Versionen auf neueren Windows-Versionen, vor allem Vista, konzipiert.
"MED-V" soll Unternehmen den Umstieg auf Vista etwas schmackhafter machen. Für Windows 2000 oder XP geschriebene Applikationen können damit auf Vista-PCs, oder in Zukunft Windows 7-PCs laufen, ohne dass sie portiert werden müssen. Dafür muss allerdings der Umweg über die Virtualisierung gegangen werden.
MED-V aufgekauft hat. Das Tool erlaubt es, auf PCs mit einem neueren Windows gleichzeitig virtuelle Maschinen mit einem älteren Windows laufen zu lassen und beinhaltet Funktionalitäten zur Installation und Verwaltung dieser Images. Eine Endversion soll Mitte dieses Jahres erscheinen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023
image

Teams: EU leitet Verfahren gegen Microsoft ein

Das Collaboration-Tool Teams wird im Bundle mit MS 365 vertrieben. Dies könnte wettbewerbswidrig sein, die EU eröffnet eine Untersuchung.

publiziert am 27.7.2023