Windows Phone wird iOS 2016 überholen, sagt IDC

8. Juni 2012, 10:34
image

Der globale Smartphone-Markt ist heute ein Zweierrennen zwischen Apples iPhone und den zahlreichen auf Android basierenden Geräten.

Der globale Smartphone-Markt ist heute ein Zweierrennen zwischen Apples iPhone und den zahlreichen auf Android basierenden Geräten. Der BlackBerry-Hersteller RIM steht unter grossem Druck und Microsoft versucht, mit seinem mobilen Betriebssystem Windows Phone den Markt aufzumischen. Nach der Meinung des renommierten Marktforschungsunternehmen IDC wird dies Microsoft auch gelingen - allerdings erst 2016. Bis dann soll Windows Phone weltweit einen grösseren Marktanteil haben als iOS.
Heute dominiert Android den globalen Smartphone-Markt mit einem Anteil von 61 Prozent. iOS kommt auf 20,5 Prozent. Windows Phone hat derzeit mit 5,2 Prozent gar einen kleineren Marktanteil als RIM (6%). Doch laut IDC wird Windows Phone bis 2016 jährlich durchschnittlich um 46,2 Prozent wachsen, während die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate bei RIM nur 12,1 Prozent betragen wird. Für iOS wird eine Wachstumsrate von 10,9 Prozent prognostiziert, für Android 9,5 Prozent. Das soll dann 2016 dazu führen, dass Android mit einem Marktanteil von 52,9 Prozent weiterhin führt, gefolgt von Windows Phone (19,2%) und iOS (19%). Der Vorsprung wird dann also - vorausgesetzt, die Prognose stimmt einigermassen - klein sein. BlackBerry wird nach Meinung von IDC auch in vier Jahren weiterhin bei einem Marktanteil von 6 Prozent stehen bleiben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Kartellbehörden schauen bei Microsofts Riesen-Deal genauer hin

Für 75 Milliarden Dollar wollen die Redmonder den Game-Anbieter Activision Blizzard kaufen. Die EU-Behörden überprüfen den Deal laut Medienberichten vertieft.

publiziert am 16.9.2022