Windows und Office beflügeln Microsoft

29. Oktober 2010, 08:33
  • international
  • microsoft
  • geschäftszahlen
image

Starkes Umsatz- und Gewinnwachstum.

Starkes Umsatz- und Gewinnwachstum.
Mit den Zahlen des ersten Geschäftsquartals, das am 30. September abgeschlossen wurde, hat Microsoft die Erwartungen der meisten Analysten übertroffen: Der Umsatz wuchs um satte 25 Prozent auf 16,2 Milliarden Dollar. Während der operative Gewinn im Jahresvergleich um 59 Prozent auf 7,12 Milliarden Dollar stieg, nahm der Nettogewinn um 51 Prozent auf 5,41 Milliarden Dollar zu.
Microsoft wuchs in allen Segmenten. Der Umsatz mit dem erst vor wenigen Monaten lancierten Office 2010 wuchs um über 15 Prozent. Weiterhin stark wuchsen die Windows-7-Umsätze, und auch die Suchmaschine Bing konnte Marktanteile hinzugewinnen, sagt Microsoft. Allerdings verliert Microsoft in der Internetsparte immer noch Geld.
Microsoft profitierte im vergangenen Quartal von der anhaltenden Erneuerungswelle, sowohl in kleineren als auch grösseren Unternehmen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022