Windows Vista: Versions-Gestrüpp leicht gelichtet

20. Februar 2006, 07:33
    image

    Doch keine KMU-Version.

    Doch keine KMU-Version.
    Wie der bekannte Microsoft-Beobachter Paul Turrott berichtet über die vorgesehenen Versionen von "Windows Vista" ihm gegenüber weitgehend bestätigt.
    Demgemäss soll das neue Microsoft-Betriebssystem, wenn es Ende Jahr auf den Markt kommt, in acht Versionen erscheinen. Das wäre zwar eine mehr, als Thurrott früher nannte. Zwei "N"-Versionen ohne den Windows Media Player sind aber lediglich Spezialausgaben, die den Auflagen der EU entsprechen.
    Wegfallen soll dafür eine "Small Business Edition" für KMU, von der Thurrott vor fünf Monaten noch berichtete.
    Die restlichen Versionen entsprechen, bis auf einige Namensänderungen, dem, was Thurrott damals schon schrieb erhältlich sein.
    Die abgespeckte Version für Entwicklungsländer wird "Windows Starter 2007" heissen und nicht unter dem "Vista"-Label geführt. Für Heimkonsumenten gibt es ausserdem "Vista Home Basic" (und Home Basic N) sowie "Vista Home Premium". Die letztere Version enthält zusätzliche Multimedia-Features und dürfte die Media Center-Editionen von Windows XP ersetzten. Für Gamer und Technoenthusiasten soll ausserdem "Vista Ultimate" erscheinen. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

    Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

    publiziert am 29.9.2022 1
    image

    Digitaler Euro könnte 2026 kommen

    Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

    Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

    Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

    publiziert am 29.9.2022