Wingman Ventures will Schweizer Tech-Startups fördern

4. November 2019, 12:45
  • technologien
image

"Wingman Ventures ist bereit, sich einen Namen zu machen", schreibt Pascal Mathis, Mitgründer und ehemaliger COO von Getyourguide.

"Wingman Ventures ist bereit, sich einen Namen zu machen", schreibt Pascal Mathis, Mitgründer und ehemaliger COO von Getyourguide. Bei Wingman handelt es sich um einen Startup-Fonds, der von Mathis gemeinsam mit Eat.ch-Mitgründer Lukas Weder und Alex Stöckl, ehemaliger COO Gärtnerei und Senior Investment Manager Creathor Ventures, gegründet wurde.
Die drei Wingman-Ventures-Initianten haben selbst Startups gegründet und erfolgreich gemacht. Nun wollen sie ihr Wissen und ihre Erfahrung einer neuen Generation von Jungunternehmen widmen, wie es heisst. Über den Fonds sollen 60 Millionen Franken ausschliesslich in Schweizer Tech-Startups investiert werden. Dabei wolle man insbesondere im Seed-Stadion Lead-Investor sein. Zum Portfolio von Wingman gehören bereits eine Reihe von bekannten Jungunternehmen, darunter Wingtra, Bring oder Ava.
Gemäss der 'Sonntagszeitung' hat Wingman bereits 40 der 60 Millionen Franken an Kapital zusammen.
Neben den Initianten werde Wingman Ventures von weiteren Schweizer Unternehmensgründern im Technologie-Bereich unterstützt. Darunter die Gründer von Digitec/Galaxus, Bexio, Duolingo, U-Blox, Xovis, Netcentric, VIU, Doodle, Getyourguide und Contovista.
Neben dem Seed-Kapital biete Wingman Ventures den Jungunternehmen zudem Zugang zu einem Netzwerk aus 150 internationalen Venture-Kapital-Firmen. Damit sollen spätere Finanzierungsrunden in der Wachstumsphase unterstützt werden. "Ziel ist es nicht weniger, als Schweizer Weltmarktführer aufzubauen", schreibt Mathis. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022