Wintel-Fraktion will iPad-Marktanteil auf unter 50 Prozent drücken

18. April 2012, 11:11
  • microsoft
  • android
image

Aktuell hat Apple mit dem iPad bei Tablet-PCs noch einen Marktanteil von 70 Prozent.

Aktuell hat Apple mit dem iPad bei Tablet-PCs noch einen Marktanteil von 70 Prozent. Wenn es nach Intel und Microsoft geht, soll der Teil vom grossen Kuchen bis 2013 mit Hilfe der neuen Betriebssysteme Windows 8 und Windows RT für ARM auf unter 50 Prozent sinken, zitiert 'Digitimes' Auftragsfertiger in Taiwan. Intel setze dabei auch auf die starke Position von Lenovo in Chinas Bildungs- und B2B-Markt für Tablet-PCs in China, heisst es in ODM-Kreisen.
Es wird erwartet, dass Intel im September zunächst Windows 8 ins x86-Geschehen werfen wird, die ARM-Variante Windows RT etwas später. Die Entwicklungspläne führender Hersteller wie HP, Dell, Lenovo, Acer, Asus (Asustek) und Toshiba zeigten, dass bis Ende 2012 schon 32 Modelle mit Windows 8 auf dem Markt sein werden.
Die Preise sollen von etwa 300 bis 1000 US-Dollar reichen, womit die Geräte nach unten hin gute Chancen hätten, mit Android-Tablets und White-Box-Angeboten in China zu konkurrieren oder mit Preisen jenseits der 300-Dollar-Marke auch mit den heutigen und künftigen iPads.
Ob es gelingt, die Apple-Dominanz zu brechen, hängt laut Branchenbeobachtern im Wesentlichen davon ab, ein iTunes-ähnliches Ökosystem aufzubauen. Da hier jeder Anbieter noch für sich zu kämpfen scheint, sind diesbezüglich anders als bei Android-Smartphones noch Zweifel anzumelden. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022