Wintel verschwindet, sagt HP

11. Oktober 2013, 12:12
  • international
  • intel
  • hp
  • microsoft
image

HP will nicht länger nach den Spielregeln von Microsoft und Intel (=Wintel) spielen.

HP will nicht länger nach den Spielregeln von Microsoft und Intel (=Wintel) spielen. Hewlett-Packard sieht den grössten Teil des PC-Markts ausserhalb des Windows-Marktes wachsen - und zwar mit Android, Chrome und Ubuntu. Diese provokativen Worte fielen diesen Mittwoch am einem HP-Meeting mit Finanzanalysten, wie 'Cnet' schreibt.
Der traditionell hochprofitable PC-Markt werde zur Zeit durchgeschüttelt - vor allem wegen den Tablets. Für HP-CEO Meg Whitman ist klar, dass Microsoft und Intel über kurz oder lang immer mehr zu Konkurrenten würden. Der Erfolg von ARM-basierten PCs und mobilen Geräte hat den Druck auf die Allianz erhöht, so die HP-Chefin.
Vor allem Länder wie China veränderten den Markt. In diesem Land werden mehr Tablets verkauft als in den USA - und die meisten dieser Geräte laufen nicht auf Windows.
HP gibt aber auch Fehler in den eigenen Reihen zu. So sagt HP-PPS-Manger Dion Weisel, dass sich der Konzern verschätzt hat. Der traditionelle PC-Markt sei nämlich schneller geschrumpft, als angenommen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022
image

Das WEF will ins Metaverse

Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), hat ein globales Dorf für die Zusammenarbeit in der digitalen Parallelwelt angekündigt.

publiziert am 23.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022