Winterthur bekommt ein zentrales E-Service-Portal

5. November 2021 um 10:19
  • e-government
  • verwaltung
  • schweiz
image

Das neue Portal auf der städtischen Website soll Zugang zu über 90 E-Services bieten. Man kann sich mit der SwissID registrieren.

Die Kundinnen und Kunden der Stadtverwaltung von Winterthur sollen auf die bestehenden elektronischen Dienstleistungen einfacher zugreifen können. Ein neues E-Service-Portal sei auf der städtischen Website eingerichtet worden, teilt die Stadt mit. "Damit schaffen die Informatikdienste der Stadt Winterthur (IDW) eine Infrastruktur, um digitale Dienstleistungen mit einem authentisierten Login (digitale Identität) anzubieten."
Über 90 bestehende E-Services wie Umzugsmeldung, das elektronische Baugesuch, Bussenzahlungen und E-Steuerkonto sind in einem ersten Schritt im zentralen Portal eservices.winterthur.ch zusammengefasst geworden.
In einem zweiten Schritt werden E-Services mit zwingender Authentisierung ins Portal integriert, um die Serviceabwicklung für die Bevölkerung und die Stadtverwaltung zu vereinfachen und den Datenschutz zu gewährleisten. Dazu würden beispielsweise das geplante Kundenportal von Stadtwerk Winterthur gehören.
Ziel sei es, dass die Kundinnen und Kunden mit einem einzigen Login verschiedene Dienstleistungen nutzen können. "Mit dem E-Service-Portal und der Integration der SwissID haben die IDW die dafür benötigte Infrastruktur erstellt", schreibt die Stadt. Registrierung und Login mittels SwissID sind bereits jetzt möglich und würden es den Usern erlauben, die für sie relevantesten E-Services als Favoriten abzuspeichern.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Luzern will neue Online-Steuerlösung beschaffen

Die Software solch durch eine webbasierte Lösung ersetzt und ins Kantonsportal integriert werden. In anderen Kantonen bietet dies der bisherige Dienstleister schon an.

publiziert am 17.5.2024
image

Europarat stimmt KI-Konvention zu

In Strassburg einigte sich der Rat auf ein Übereinkommen. Auch die Schweiz war beteiligt.

publiziert am 17.5.2024
image

Kanton-Zürich will KI-Leader werden

Die Rahmenbedingungen seien geschaffen worden, sagt der Kanton. KI-Sandbox geht in die zweite Runde.

publiziert am 17.5.2024
image

Soll "Suisse ePolice" erweitert werden?

Im St. Galler Kantonsrat wurde eine Anfrage eingereicht. Die polizeiliche Plattform soll auch zusätzliche Delikte erfassen.

publiziert am 17.5.2024