Wipro und HCL enttäuschen

25. Juli 2012, 14:04
  • international
  • hcl
  • geschäftszahlen
image

Die Zeiten, als die grossen indischen IT-Dienstleister im Gleichschritt enorme Wachstumsraten hinlegen konnten, scheinen vorerst vorbei.

Die Zeiten, als die grossen indischen IT-Dienstleister im Gleichschritt enorme Wachstumsraten hinlegen konnten, scheinen vorerst vorbei. Nach den enttäuschenden Zahlen von Infosys vergangene Woche hat nun gestern auch Wipro die Erwartungen nicht erfüllt - trotz Umsatz- und Gewinnsteigerung. HCL konnte zwar mit einem Umsatzwachstum um 12 Prozent und einem Gewinnsprung um 29 Prozent ein gutes Quartal abschliessen, doch das Unternehmen betonte auch, dass grosse Kunden in Europa und den USA ihre Investitionen im ersten Semester im Jahresvergleich um 40 Prozent herunterfahren haben. Wenn westliche Konzerne ihre IT-Projekte stoppen oder reduzieren, hat dies fast immer Auswirkungen auf die grossen Anbieter in Indien.
Die besseren Karten scheint momentan der Marktführer Tata Consultancy Services zu haben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022