Wird das Dienstbüchlein zum "E-Dienstbüchlein"?

11. Mai 2007, 09:34
  • e-government
  • digital
image

E-Government in der Armee (Aber nicht zu bald).

E-Government in der Armee (Aber nicht zu bald).
In Sachen E-Government-Fortschritt in der Schweiz tut sich ja doch etwas...vielleicht. Die Schweizer Armee prüfe die Einführung eines elektronischen Dienstbüchleins, hat das Eidgenössische Departement für Verteidigung (VBS) heute mitgeteilt.
Das früher markig militärisch graue und inzwischen ein bisschen aufgefrischte Dienstbüchlein, das so viele Schweizer Männer durch ihr Leben begleitet, ist ja auch tatsächlich ein zwar pragmatisches aber auch archaisches Verwaltungsinstrument: Seit 125 Jahren werden darin von Hand oder mit Stempeln absolvierte Diensttage im Militär oder Zivildienst, Daten über die Tauglichkeit, sportliche Leistungen, codierte ärztliche Diagnosen und ähnliches festgehalten.
Falls das Büchlein, das hierzulande den Status einer Ikone erreicht hat, aber wirklich einmal durch eine schnöde Chipkarte oder ähnliches ersetzt wird, dauert das noch eine ganze Weile. Zuerst, so das VBS, prüft einmal die Armee selbst, welche Vor- und Nachteile ein "E-Dienstbüchlein" hätte, und ausserdem werden zwischen dem 14. Mai und dem 14. Juni von einem Meinungsforschungsinstitut Armeeangehörige gefragt, was sie davon halten würden. Und auch danach wird nichts übereilt: Falls man sich dafür entscheidet, wäre erst in fünf bis zehn Jahren mit einer Einführung zu rechnen, so das VBS. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022