WISS bringt Bundesangestellten Vista bei

9. März 2009, 14:54
  • e-government
  • microsoft
image

Wie seit --http://www.

Wie seit über einem Jahr bekannt ist, wird der Standardarbeitsplatz der Bundesverwaltung Windows Vista und Office 2007 beinhalten. Der Umgang mit dem (relativ) neuen Betriebssystem und der Bürosuite will gelernt sein. Deshalb erhalten die Bundesangestellten nun die Möglichkeit, einen Kurs zu besuchen. Den Zuschlag für das Projekt "ARBAS – Umschulung Vista/Office 2007" hat die Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS erhalten. Sie wird somit potenziell bis zu 20'000 Mitarbeitende für Vista und Office 2007 fit machen. Der Besuch des Kurses ist freiwillig.
Die Umsetzung erfolgt gemeinsam mit der IT-Education, dem Informatik-Ausbildungsbereich des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation (BIT). Die bundesweite Umstellung auf Vista und Office 2007 beginnt dieses Jahr und soll 2011 abgeschlossen sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft lässt Entwickler-Workstations in der Cloud testen

Microsoft hat ein Public Preview seines neuen Dev-Box-Services gestartet.

publiziert am 16.8.2022
image

BIT vergibt 380-Millionen-Auftrag an Spie ICS

Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation muss 12'000 Netzwerkkomponenten an über 1000 Standorten ersetzen.

publiziert am 16.8.2022
image

Eine Zeroday-Lücke lebte bei Microsoft zwei Jahre unbehelligt

Microsoft anerkennt die Schwachstelle "Dogwalk" nach zwei Jahren als Gefahr und veröffentlicht einen Patch. Sie wird bereits ausgenutzt.

publiziert am 16.8.2022
image

Bundesgericht befasst sich mit der Public-Cloud-Vergabe

Die Beschwerde einer Privatperson gegen den Grossauftrag des Bundes an 5 Hyperscaler geht nach einer Rüge des Bundesgerichts zurück ans Verwaltungsgericht. Gefordert wird der vorläufige Abbruch des Projekts.

publiziert am 15.8.2022