WLAN ist teuer und macht verdächtig

15. Oktober 2008, 11:51
  • kolumne
image

BloggingToms Woche im Cyberspace XLVIII

BloggingToms Woche im Cyberspace XLVIII
Ziemlich bequem so ein Wireless LAN. Internet verfügbar wo man will - oder zumindest dort, wo sich grad ein Access-Point finden lässt. Allerdings ist es noch immer erstaunlich, wie oft gerade Hotels versuchen, damit den grossen Reibach zu machen. 24 Euro für einen Tag Internetzugang, wie zum Beispiel im Hotel Nikko in Düsseldorf, sind einfach nur Abzocke. Dabei ist das noch nicht einmal das teuerste Angebot, wie mir der externe Betreiber des Hotspots des Hotels erklärte. Es gebe auch Hotels, die sich die Dienstleistung des Betreibers mit 30 Euro pro Tag auf der Zimmerabrechnung vergolden liessen. Da waren die knapp 10 Dollar im Venetian Hotel in Las Vegas ja direkt ein Schnäppchen (auch wenn es dort andere Schwierigkeiten zu überwinden galt).
Hier in Ungarn sitze ich in einem Hotel, in dem der Internetzugang für Gäste kostenlos ist. Und trotz der Tatsache, dass hier jede Menge Geschäftsleute mit ihren Laptops herumspazieren, ist die Surf-Geschwindigkeit ganz schön angenehm. Und es stellt sich mir einmal mehr die Frage, warum nicht mehr Hotels auf diesen Zug aufspringen und ihren Gästen kostenloses WLAN bieten? Zugegeben, damit würde man sich eine Einnahmequelle verschliessen, aber ich bin überzeugt, dass es viele Reisende gäbe, die genau deshalb ein solches Hotel besuchen und damit den Umsatz anderweitig erhöhen würden.
Andererseits: Vielleicht ist es auch ganz gut, wenn man sich für einmal vom geliebten Laptop trennt, denn wer nachts vor seinem Laptop sitzt, läuft schon mal Gefahr, dass das Gerät beschlagnahmt wird nutzen. Zugeklappt sollte er ja nicht zu kriminalistischen Ermittlungen Anlass geben...
Darauf hat die Jugend wohl gewartet: Das Handy als Instrument)

Loading

Mehr zum Thema

image

Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

publiziert am 26.9.2022
image

IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

publiziert am 23.9.2022 1
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

Soko Maier: Was ist Open Source Software wert?

Als bekennende OSS-Befürworterin gibt unsere Kolumnistin Einblicke in die Open-Source-Welt und erklärt, warum sich das Engagement in der Community lohnt.

publiziert am 22.9.2022