Wollten Sie schon immer ihr eigenes YouTube haben?

14. Februar 2007, 11:57
    image

    Auvica bietet mit OS Tube ein Media Content Management System (MCMS) Familie für jedermann und jeden Geldbeutel.

    Auvica bietet mit OS Tube ein Media Content Management System (MCMS) Familie für jedermann und jeden Geldbeutel.
    Mit den drei Versionen von OS Tube bietet Auvica eine flexibel einsetzbare Palette an Media Content Management Systemen, für Privatanwender, Vereine und Organisationen, aber auch Unternehmen und Provider. Dabei muss es sich nicht immer nur um Videos des letzten Sportevents oder die private Ausgabe von Pleiten, Pech und Pannen handeln. Die bequem online verfügbaren Bilder und Filme eignen sich genausogut für Schulungs- oder Werbematerialien so wie Unternehmenspräsentationen. Die Basisversion OS Tube Community Edition ist kostenfrei und finanziert sich durch Google AdWords, die von Auvica auf den Subseiten eingefügt werden. Die kostenpflichtige Professional Edition ist im Grunde identisch mit der Community Version, kommt allerdings ohne AdWords und mit Schnittstellen für Businessmodule daher. In Kürze erhältlich sind Erweiterungen zum Billing mittels Kreditkarte, PayPal oder T-Pay, sowie für SMS, MMS und Wap, die auch preisgünstig als Mobility-Paket erhältlich sein werden. Wer mit den Standardpaketen nicht hinkommt, hat noch die Möglichkeit sich seine Version massschneidern zu lassen. Je nach Wunsch können dann sowohl beim Design als auch bei der Funktionalität Möglichkeiten hinzugefügt oder weggelassen werden. So wäre es nach Aussagen von Auvica Geschäftsführer Stefan Hoeper zum Beispiel möglich, Audio in den Leistungsumfang zu integrieren oder das Social Networking zu erweitern.
    Nicht irritieren lassen sollte man sich dagegen von der ungewöhnlichen Wahl der Release-Nummer. Hoeper schilderte in einem Telefongespräch mit inside-it.ch wie es dazu kam, dass OS Tube im Relase 0.9 und zudem mit dem Zusatz (beta) das Licht der Welt erblickte. "Die Software ist voll funktionsfähig und im Grunde fehlerfrei", erläutert Hoeper den Werdegang. "Aber es gibt immer Kleinigkeiten, die man noch besser machen kann und wir wollten mit der Versionsnummer nicht zu aggressiv sein." Hier dürfte dann doch das alte Sprichwort greifen: "Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr". (tm)
    (Foto (c) Auvoca: Screenshot OS Tube)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

    Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Talkeasy Schweiz wird liquidiert

    Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

    Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

    Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

    publiziert am 27.1.2023