WorkspacePods: Citrix lanciert "channelfreundliche" VDI-Appliances

14. Januar 2015, 16:44
  • international
  • citrix
image

Citrix hat an seiner Partnerkonferenz in Las Vegas gestern eine Reihe von neuen und erneuerten Produkten angekündigt, darunter kommende Versionen von XenApp und XenDesktop mit neuen Funktionen.

Citrix hat an seiner Partnerkonferenz in Las Vegas gestern eine Reihe von neuen und erneuerten Produkten angekündigt, darunter kommende Versionen von XenApp und XenDesktop mit neuen Funktionen. Um XenApp und XenDesktop, beziehungsweise zentral gehostete Arbeitsplätze und Applikationen, geht es auch bei den neuen "WorkspacePods". Citrix hat einen Softwarestack für XenDesktop und XenApp entwickelt, der auch Technologie des gerade übernommenen Software-Designed-Storage-Spezialisten Sanbolic umfasst. Letzteres dient dazu, die Hardwarekosten zu senken.
Die Software wird auf Hardware von Drittherstellern vorintegriert und soll über den Citrix-Channel vertrieben werden. Vorerst gibt es zwei Versionen. Bei der einen stammt die Hardware von HP, bei der anderen vom bei uns wenig bekannten Hersteller DataON.
Die Appliances beinhalten alle notwendigen Computing-, Networking- und Storage-Ressourcen und sollen - dies der eine Teil der Channelfreundlichkeit - sozusagen "Out-of-the-Box" zum einfachen Aufbau von XenApp- und XenDesktop-Infrastrukturen genützt werden können. Der andere Teil der Channelfreundlichkeit soll das Preis-/Leistungsverhältnis sein. Laut dem Citrix-CEO Mark Templeton haben die Boxen ein bahnbrechend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und brauchen zudem auch noch vergleichsweise sehr wenig Strom.
Die HP-Version basiert auf Servern der "Moonshot"-Familie. Ein voll bestücktes Chassis soll genügend Leistung für bis zu 675 gleichzeitige XenDesktop- beziehungsweise 2250 XenApp-Sessions bieten. Für die DataON-Version werden 150 XenDesktop bzw. 750 XenApp-Sessions angegeben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023