Wortmann verbessert Umsätze

13. Februar 2017, 16:10
  • channel
  • wortmann
  • geschäftszahlen
  • distributor
image

Der auch in der Schweiz tätige deutsche PC-Hersteller und Distributor Wortmann hat im 2016 einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro erzielt.

Der auch in der Schweiz tätige deutsche PC-Hersteller und Distributor Wortmann hat im 2016 einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro erzielt. Der Nicht-IT-Bereich trug rund 105 Millionen Euro dazu bei. Laut einer Mitteilung habe man "trotz konjunkturellem Gegenwind in einigen Regionen und hohem Wettbewerbsdruck" den Umsatz um "deutlich um über 10 Prozent steigern" können.
Im IT-Kerngeschäft hat die Wortmann AG als eines der rund 20 Unternehmen der Gruppe mit über 650 Millionen Euro fünf Prozent mehr erwirtschaftet, heisst es weiter. Obwohl die Marktlage schwierig und der IT-Sektor einem "deutlichem Preisverfall" ausgesetzt war, habe man 2016 rund 30 Millionen Euro mehr als im Vorjahr umsetzen können.
Andy Beck, Gründer, Mitbesitzer und Geschäftsführer von Wortmann Schweiz, hatte Ende 2015 noch davon gesprochen, dass die Schweiz rund acht Prozent zum Umsatz der Gruppe beitrage. Damals hatte er auch ausgeführt, dass die Schweizer Dependance 2014 wegen der häufigen Ablösung von Windows-XP ein sehr gutes Jahr abgeschlossen habe, allerdings 2015 unter anderem wegen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses stagniere. Wie sich aktuell die Zahlen in der Schweiz entwickelt haben, war bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022